O Don Fatale!

Ein exklusiver Abend im Theater Basel

Es gibt wohl kaum ein Sujet, welches besser für die grosse Opernbühne geeignet wäre, als das aufwühlende Drama Don Carlos von Friedrich Schiller. Hier werden Eifersucht, unerfüllte Liebe, politischer Machtpoker, religiöser Fanatismus und wahre Männerfreundschaft derart meisterhaft miteinander verwoben, dass es dem Zuschauer nahezu unmöglich ist, sich dem mitreissenden Strom der Emotionen zu entziehen.

Kein Wunder also, dass der Grossmeister der italienischen Oper Maestro Giuseppe Verdi es sich nicht nehmen lassen wollte, diesen dramatischen Stoff mit wahrlich genialer Musik zu vertonen.

Gerade in diesen Tagen erarbeitet sich ein junges, äusserst talentiertes und hochdynamisches Team am Theater Basel dieses grosse Opern-Epos, welches in einer fulminanten Neuinszenierung schon bald das Licht der Welt erblicken wird.

Der französische Regisseur Vincent Huguet, welcher für seine liebevolle und lebendige Personenregie an allen grossen Häusern der Opernwelt ein gern gesehener Gast ist, wird unterstützt durch die Bühnenbild-Legende Richard Peduzzi – ein wirklicher Star seiner Zunft. Die musikalische Leitung dieser Neuproduktion hat der junge und vor Energie fast explodierende Dirigent Michele Spotti. Wie wir bereits im Vorfeld erfahren durften, erwarten Sie neben grossartigen jungen und unverbrauchten Stimmen auch opulente, historische Kostüme von Camille Assaf. Ein Opernerlebnis der Extraklasse steht Ihnen bevor!

Wir beginnen diesen ganz besonderen Abend mit einem feinen Apéro riche in der Theater Bar Monteverdi. Währenddessen dürfen Sie sich auf eine private Operneinführung mit Hintergründen zum Stück, Stoff und der Inszenierung durch den Chefdramaturgen des Hauses freuen. Kurz bevor Michele Spotti den Auftakt zum heutigen Abend geben wird, möchten wir Ihnen diesen jungen und  äusserst dynamischen Shooting-Star der neuen Dirigentengeneration im Rahmen einer exklusiven und ganz privaten Begegnung persönlich vorstellen. Ein Name, welchen Sie in Zukunft noch  öfter hören werden, denn Maestro Spotti dirigiert in diesem Jahr nicht nur in Basel, sondern unter anderem auch an den Opernhäusern in Wien, Berlin und München.

Für die anschliessende Vorstellung haben wir beste Karten für Sie reserviert. In der 2. Pause servieren wir Ihnen dann noch Kaffee, Getränke und diverse süsse Köstlichkeiten, damit Sie auch für den Endspurt dieses langen Opernabends bestens gerüstet sind.

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten. Beschränkte Platzanzahl.

p

In Kürze

21. Mai 2022

Basel

Haben Sie Fragen zu dieser oder anderen Reisen? Kontaktieren Sie uns unverbindlich, gerne beraten wir Sie.

+41 61 281 11 88

Reisedetails

Samstag, 21. Mai 2022

16.45 Uhr: Treffpunkt vor dem Theatereingang

Anschliessend: Apéro riche mit kalten und warmen Speisen und Getränken in der Monteverdi Bar

17.45 Uhr: Exklusive Einführung in die Handlung und Informationen zur Inszenierung durch den Chefdramaturgen Roman Reeger

18.15 Uhr: Exklusive Begegnung mit Michele Spotti – dem Dirigenten des heutigen Abends im Theatersaal

18.45 Uhr: Einnehmen der Plätze im Zuschauerraum

19.00 Uhr: Beginn der Vorstellung „Don Carlos“ von Giuseppe Verdi

In der 2. Pause: Kaffee und Dessert in der Monteverdi Bar

23.00 Uhr: Ende der Vorstellung

Ausführende:

Elisabeth von Valois – Yolanda Auyanet
Philippe II – Nathan Berg
Don Carlos – Joachim Bäckström
Rodrigue, Marquis von Posa – John Chest
Der Grossinquisitor – Vazgen Gazaryan
Prinzessin Eboli – Kristina Stanek
Ein Mönch – Andrew Murphy
Thibault – Nataliia Kukhar

Chor und Extrachor des Theater Basel
Sinfonieorchester Basel
Musikalische Leitung – Michele Spotti

Inszenierung – Vincent Huguet
Bühne – Richard Peduzzi
Kostüme – Camille Assaf
Lichtdesign – Irene Selka

Unsere Leistungen:

wie im Programm beschrieben inkl. beste Karten für die Aufführung „Don Carlos“

Kosten

Preis pro Person
CHF 380.-

Weitere Reisen