Magisches Rom

Eine Liebeserklärung an Lebensart, Küche und Kultur mit Professor Peter Blome

Rom – wohl keine Stadt ist so reich und wild an Leben, so pulsierend und mitreissend, so chaotisch und charmant in einem. Rom trägt fast dreitausend Jahre Geschichte in und mit sich. Rom ist mit keiner anderen Stadt zu vergleichen. Rom ist einfach DIE Stadt: Caput Mundi, der Nabel der Welt. Carpe diem, „geniesse jeden einzelnen Tag“, rief der römische Dichter Horaz heraus, und seinem zeitlosen Beispiel wollen wir folgen. Wir haben das grosse Glück, dass unser geschätzter Kunde, Herr Prof. Peter Blome, uns in Rom auf ganz persönlichen Wegen seine Lieblingsstadt näher bringen wird. Abseits der üblichen Touristenpfade werden wir in Rom Orte aufspüren, die unter die Haut gehen, die entzücken, beeindrucken und erstaunen. Wir werden Orte besichtigen, die man besichtigen muss, aber auch Orte kennenlernen, wo noch nie ein Tourist gewesen ist. Nicht als Fremdenführer, sondern als Geschichtenerzähler wird Prof. Blome uns durch „sein“ Rom führen.

Kommen Sie mit uns mitten hinein in das Dolce Vita, zu der Schönheit des Vergangenen, der Lebenslust, der Gegenwart, dem Unentdeckten, dem Opulenten, dem Kunstvollen. Freuen Sie sich auf atemberaubende Kunstschätze, tiefgründige Geschichten, musikalische Sternstunden und genussvolles Beisammensein in einem sehr schönen Hotel. Kommen Sie mit, erobern Sie mit uns Rom einmal anders. Viva Roma!

 

p

In Kürze

Vom 10. bis 14. Februar 2023

Rom

Baglioni Hotel Regina*****

Haben Sie Fragen zu dieser oder anderen Reisen? Kontaktieren Sie uns unverbindlich, gerne beraten wir Sie.

+41 61 281 11 88

Reisedetails

1. Tag | Freitag, 10. Februar 2023

09.15 Uhr: Abfahrt mit einem Reisebus der Firma Settelen zum Flughafen Zürich. Abflug nach Rom mit SWISS (Direktflug) um 12.25 Uhr. Nach der Ankunft in Rom um ca. 14.00 Uhr Entgegennahme des Gepäcks und Begrüssung durch die örtliche Reiseleitung. Wir fahren direkt zu unserem Hotel, wo wir um ca. 16.30 Uhr erwartet werden. Nach dem Einchecken ist es höchste Zeit für eine kleine kulinarische Stärkung, schliesslich sind wir heute morgen alle früh aufgestanden. Während unsere Koffer auf die Zimmer gebracht werden, geniessen wir im Hotel einen kleinen Willkommens-Apéro. Anschliessend bleibt Zeit zur freien Verfügung, um sich etwas von der Reise zu erholen und in aller Ruhe anzukommen. Durch versteckte Gassen und verborgene Winkel geht es anschliessend durch das historische Zentrum zum Palazzo Farnese und zur Chiesa Sant’Andrea della Valle. Nur die wirklich eingeweihten Rom Besucher wissen, dass der 1. Akt von Puccinis Oper „Tosca“ in dieser Kirche und der 2. Akt im Palazzo Farnese spielt. Der berühmte Campo de’ Fiori, der zwischen diesen beiden Spielstätten liegt, ist also seit dem Ende des 19. Jahrhunderts insgeheim ein Opern- oder, genauer gesagt, ein Puccini-Terrain.

Und genau deshalb haben wir uns diese Gegend für das Welcome-Dinner ausgesucht. Nach dem Abendessen Transfer zurück zum Hotel.

 2. Tag | Samstag, 11. Februar 2023

Freuen Sie sich heute Vormittag auf einen Spaziergang durch das Gassengewirr von Trastevere, wo Künstler und Schriftsteller Tür an Tür mit einfachen Familien wohnen. In dieser „Roma pittoresca“ fällt schon von weitem ein Gartengelände mit einer sehr vornehmen Villa mit Blick auf das Wasser auf. Es handelt sich um ein unbekanntes Kleinod: die Villa Farnesina, eine Landvilla inmitten der Stadt. In dieser herrlichen Villa verkehrten Künstler, Dichter, Fürsten und Päpste. Die hier veranstalteten Feste sind in die Geschichte Roms eingegangen. Noch heute macht das Renaissance-Juwel den Eindruck eines luftigen, hellen Lusthauses, so wie es sich der steinreiche junge Bankier Agostino Chigi auch vorgestellt hat als er die Villa zwischen 1505 und 1518 bauen liess. Seine starke Wirkung verdankt die Villa auch dem Spiel mit der Umgebung, den Ausblicken nach draussen und dem Hereinholen der Natur auf zahlreichen Wandmalereien, die zu den Schönsten gehören, die es in Rom zu sehen gibt.

Im Anschluss schlendern wir weiter durch Trastevere, besichtigen u.a. die Kirche Santa Maria in Trastevere und kehren zum Lunch in eine urige Osteria ein. Nach dem Mittagessen Transfer zurück zum Hotel. Nachdem Sie sich ein wenig ausruhen konnten, erfolgt um 16.45 Uhr der Transfer zum Konzertsaal „Auditorium Parco della Musica“. Das Konzert mit dem „Orchestra dell’Accademia di Santa Cecilia“ beginnt um 18.00 Uhr.
Nach dem Konzert gemeinsames Abendessen in einem guten Restaurant.

3. Tag | Sonntag, 12. Februar 2023

Er ist zu jeder Jahreszeit der Lieblingsplatz der Römer: der „Kulturpark“ der Villa Borghese. Wenn die Sonne scheint, strömen alle in die romantische Parkanlage und flanieren zwischen Magnolien und Pinienbäumen, Wiesen und kleinen Seen. Unser Ziel heute Vormittag ist eine der bedeutendsten Gemäldegalerien Italiens: Die „Galleria Borghese“. Ein Kunstexperte zeigt uns ausgesuchte Highlights der Ausstellung, darunter Meisterwerke von Künstlern wie Leonardo da Vinci, Rubens, Raffael, Bernini, Caravaggio, Canova, Tizian und Bronzino. Wer möchte, kann nach der Führung im Museum verweilen. Individuelle Rückkehr ins Hotel und individuelles Mittagessen.
Um 15.30 Uhr Transfer zum „Teatro dell’Opera“. Verdis „Aida“ gehört zu den beliebtesten und meistgespielten Werken des Opernrepertoires. Die Geschichte der äthiopischen Sklavin Aida, die sich am Hof des ägyptischen Königs ausgerechnet in Radames, den Heerführer gegen das eigene Volk, verliebt, inspirierte Verdi zu einer musikalischen Ausgestaltung, die ihresgleichen sucht. Zwischen Triumphmarsch und „Celeste Aida“, überwältigenden Massenszenen und intimem Liebesdrama entspinnt sich in Giuseppe Verdis drittletzter Oper eine raffinierte und effektvolle Mischung aus repräsentativer Festoper und psychologischem Kammerspiel. Die Oper „Aida“ beginnt um 16.30 Uhr. Nach der Oper Ausklang des Abends in einem angesagten Restaurant in der Altstadt von Rom.


4. Tag | Montag, 13. Februar 2023

Der Vatikan ist vieles: katholisches Weltzentrum und Wohnsitz der Päpste, Zwergstaat und Prunkstätte, geheimnisumwobenes
Machtviertel und Hort ewiger Schätze. Der Besuch des Vatikans ge
hört zum Pflichtprogramm für eine Rom-Reise, so auch für uns. Der kleine Stadtstaat hat es wirklich in sich und beeindruckt mit weltbekannten Sehenswürdigkeiten. Freuen Sie sich heute auf ein Überraschungs- und Spezialprogramm im Kirchenstaat, welches Peter Blome speziell für uns zusammengestellt hat. Durch seine ausgezeichneten Beziehungen wird er uns heute Türen öffnen, welche für die meisten Besucher verschlossen bleiben. Seien Sie gespannt! Weil wir uns Zeit lassen wollen für die heutigen Besichtigungen, werden wir erst gegen 14.00 Uhr ein leichtes Mittagessen geniessen und anschliessend zum Hotel zurückfahren. Es bleibt Zeit zum Ausruhen oder für individuelle Unternehmungen.

Um 18.30 Uhr treffen wir uns wieder im Hotel, zelebrieren in den stilvollen Räumlichkeiten einen typisch-italienischen Aperitivo und fahren anschliessend ein zweites Mal zum Konzertsaal „Auditorium Parco della Musica“. Das Konzert mit Igor Levit beginnt um 20.30 Uhr.

5. Tag | Dienstag, 14. Februar 2023

Rom ist reich an Palästen der Adligen, der Elite, der Herrschenden und Reichen seiner Epochen. Wir widmen uns heute Vormittag einem weiteren Geheimtipp: Der „Palazzo Altemps“ ist einer der fünf Standorte des „Museo Nazionale Romano“ in Rom. Neben dem Palazzo Massimo beherbergt der Renaissance-Palast aus dem 15. Jahrhundert einige der wohl schönsten antiken Statuen und Büsten des Nationalmuseums. Benannt ist er nach dem deutschstämmigen Kardinal Mark Sittich von Hohenems (ital. Altemps). Während unserer Sonderführung tauchen wir ein in das Alltagsleben der Adelsfamilien Roms und bestaunen dabei kleine und grosse Glanzpunkte der römischen Kunst – wie Fresken, perspektivische Malereien und Marmorskulpturen.

Nach der Führung geniessen wir ein letztes Mal die ausgezeichnete römische Küche bevor wir uns zum Abschluss unserer Reise dem Wahrzeichen von Rom widmen. Das Kolosseum ist wahrlich ein Bauwerk der Superlative: Das grösste Amphitheater der Welt bot Platz für 50.000 Zuschauer und ist auch heute noch die meistbesuchte Sehenswürdigkeit Italiens. Seit vielen Jahrhunderten zieht es die Menschen in seinen Bann, was auch eine antike Prophezeiung bestätigt: „Solange das Kolosseum steht, wird Rom stehen. Solange Rom steht, wird die Welt bestehen.“ Um 17.00 Uhr Transfer zum Flughafen. Um 20.02 Uhr Rückflug (Direktflug) mit SWISS von Rom nach Zürich, wo wir um 21.35 Uhr landen werden. Anschliessend Weiterfahrt mit dem Bus nach Basel.

Programm- und Besetzungsänderungen ausdrücklich vorbehalten. 

SAMSTAG, 11.02.2023

Auditorium Parco della Musica (Sala Santa Cecilia), Rom | 18.00 Uhr

ORCHESTRA NAZIONALE DI SANTA CECILIA

Daniele Gatti (Dirigent)

Marlis Petersen (Sopran)
Michèle Losier (Alt)
Bernard Richter (Tenor)
Jordan Shanahan (Bariton)

Felix Mendelssohn-Bartholdy
Elias – Oratorium für Soli, Chor und Orchester

–––––––

SONNTAG, 12.02.2023

Teatro dell’Opera, Rom | 16.30 Uhr

AIDA (Giuseppe Verdi)

Michele Mariotti (Dirigent)
Davide Livermore (Regie)

Aida: Krassimira Stoyanova
Amneris: Ekaterina Semenchuk
Radamès: Fabio Sartori
Amonasro: Vladimir Stoyanov
Ramfis: Riccardo Zanellato

u. a.

–––––––

MONTAG, 13.02.2023

Auditorium Parco della Musica (Sala Sinopoli), Rom | 20.30 Uhr

KLAVIERREZITAL

Igor Levit (Klavier)

Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr. 30 op. 109
Klaviersonate Nr. 31 op. 110
Klaviersonate Nr. 32 op. 111

BAGLIONI HOTEL REGINA*****

Das 5-Sterne-Hotel „Baglioni Hotel Regina“ liegt in der berühmten Via Veneto und in Gehweite zu den Gärten und der Galleria der Villa Borghese. Der Charme und die Schlichtheit der Fassade und die Eleganz der Inneneinrichtung im klassischen und Artdéco-Stil sorgen für eine einzigartige Atmosphäre. Das Hotel ist Mitglied in der renommierten Hotelvereinigung „The Leading Hotels of the World“.

  • Bustransfer von Basel nach Zürich Flughafen und zurück

  • Linienflug mit SWISS (Direktflug) von Zürich nach Rom und zurück in der Economy Class

  • 4 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel „Baglioni Hotel Regina“ (Zimmerkategorie: DELUXE)

  • Täglich italienisches Frühstück

  • Sehr gute Eintrittskarten für das Konzert mit dem „Orchestra dell’Accademia di Santa Cecilia“ am 11.02.2023

  • Sehr gute Eintrittskarten für die Oper „Aida“ im Teatro dell’Opera am 12.02.2023

  • Sehr gute Eintrittskarten für das Klavierkonzert mit Igor Levit am 13.02.2023

  • Thematische Stadtrundgänge Rom (zu Fuss)

  • Sonderführungen Galleria Borghese, Villa Farnesina, Vatikan und Palazzo Altemps

  • Alle Mahlzeiten und Apéros inkl. Getränke gemäss Programm

  • Sämtliche Eintritte, Transfers und Rundfahrten gemäss Programm

  • Ausführliche Reiseunterlagen

  • Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky

Nicht im Preis enthalten:

– Obligatorische Annullationskostenversicherung

– Trinkgelder

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer
CHF 4’680.00.-

Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung
CHF 700.00.-

Reisetermin

10. – 14.12.2022 (Freitag – Dienstag)

Anmeldung

Divertimento Kulturreisen GmbH Inhaber: Peter Potoczky
Malzgasse 7a, 4052 Basel, Schweiz
Tel: +41 61 281 11 88

info@divertimento.ch

www.divertimento.ch

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen der

DIVERTIMENTO Kulturreisen GmbH.

Weitere Reisen