Virtuosen im Schloss (1. Termin)

Eine musikalische Landpartie in Mecklenburg-Vorpommern mit viel Freiraum, Natur und stilvoller Geborgenheit

Das Elysium ist ein kleines Märchenschloss in der Nähe von Wismar, der Park ein Refugium und die Musik der Klang, der den Himmel öffnet: Virtuoses vom Feinsten erwartet uns an diesem Sehnsuchtsort im Hinterland der schönen Ostseeküste! Und dazu diejenigen, die diesen Klang in der Stille „als höhere Offenbarung“ zu entdecken trachten: Sie, meine lieben Gäste! Wir sind auf dem Lande, abseits der Touristenhochburgen und schützend ummantelt von einem grossen Landschaftspark mit einem kleinen See begrüsst uns schon von Weitem Schloss Gamehl. Das Schloss bewohnen wir allein, der Konzertsaal ist klein und fein, der Steinway-Flügel das seelische Zentrum und das Musikprogramm abwechslungsreich und von allerhöchstem Niveau. Das Salonhafte ermöglicht Nähe und Intensität, es fördert den Austausch beredter Gedanken und den Dialog mit der Kunst. Und wer den Weg in den weitläufigen Schlosspark sucht, der findet zurück in die Stille eines spätsommerlichen Traumes. Vielleicht schaut Puck vorbei, die kluge, schelmische Fee aus William Shakespeares Stück „Ein Sommernachtstraum“, vielleicht Hölderlin mit seiner lyrischen Gedankenwelt. Mensch, Natur und Kultur als ein eng verwobener zeitloser Gleichklang – das ist das Credo unseres neuen Weges für das Reisen in dieser Zeit. Rücken wir zusammen in der nötigen Distanz – die Kultur öffnet dazu neue Türen. Herzlich Willkommen auf Schloss Gamehl!

Sonntag, 27.9.2020

07.01 Uhr: Fahrt mit dem Zug ab Basel SBB nach Hamburg, wo wir um ca. 13.36 Uhr ankommen werden. Von Hamburg geht es mit einem modernen Reisebus direkt zum Schloss Gamehl (Entfernung Hamburg – Schloss Gamehl: ca. 150 km). Herzlich Willkommen! Nach dem Bezug der Zimmer Zeit zur freien Verfügung.

Um 18.00 Uhr treffen wir uns in der Bibliothek oder im wunderschönen Garten zum Welcome- Apéro. Auch die Direktion „unseres“ Schlosses (DIVERTIMENTO Kulturreisen hat das gesamte Schlossensemble für diese Reise exklusiv gemietet) begrüsst uns mit einem kleinen Exkurs in die Geschichte des Hauses. Nach der Begrüssung ist es höchste Zeit für eine kulinarische Stärkung. Wir freuen uns auf ein Flying Buffet mit kleinen, frischen, regional inspirierten Köstlichkeiten.

Der Rest des Nachmittags steht zu Ihrer freien Verfügung. Kommen Sie in aller Ruhe an und erholen Sie sich von der Reise.

Um 19.30 Uhr öffnen sich die Türen zum Festsaal „unseres“ Schlosses und wir heissen Sie herzlich Willkommen zu unserem ersten Konzert-Höhepunkt: Gestatten, Beethoven! – ein musikalischer Abend im Zeichen des grossen Beethoven-Jubiläumsjahres, mit zwei jungen, herausragenden Künstlern: Alexey Stadler (Cello) und Evgeniya Kleyn (Klavier)! Kein Komponist hat ein so reiches Oeuvre für Violoncello und Klavier hinterlassen wie Ludwig van Beethoven. Das sagt der Cellist Alexey Stadler selbst zum heutigen Programm: Ganz oft hört man: „Oh, es klingt wie ein typischer Beethoven!“ Doch welcher denn? Er hat so viele Gesichter! Unser heutiges Programm erfasst zwei unterschiedliche Perioden des Lebens von Ludwig van Beethoven. In der 2. Sonate hört man wie ein junger Komponist, eine humorvolle und facettenreiche Sonate geschrieben hat, wo die Cellostimme zwar die gleiche Rolle hat, aber viel weniger herausfordernd ist, als die Klavierstimme. Die beiden Sonaten aus dem Opus 102 gehören zu einer anderen Welt: komplexe Strukturen, kürzere Melodien, komprimierte Sprache. Es macht unglaubliche Freude, diese drei Sonaten im gleichen Konzert zu spielen, vor allem die 4. und 5. nacheinander, die so unterschiedlich sind, obwohl sie parallel geschrieben wurden. Beethoven hat viele Gesichter und jedes fasziniert auf eigene Art! In moderierter Form hören wir heute Abend drei Beethoven-Cello-Sonaten in heimeliger „Wohnzimmer-Atmosphäre“. Nach dem Konzert Ausklang des Abends und Künstlerplausch.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Montag, 28.9.2020

Nach dem Frühstück laden wir Sie um 11.00 Uhr zu einer Matineé ein, in welcher wir noch einmal dem grossen Ludwig van Beethoven huldigen wollen. Freuen Sie sich auf Auszüge der Klavierfassung seiner Ballettmusik „Die Geschöpfe des Prometheus“ op. 43. Zwischen den einzelnen Sätzen wird Peter Potoczky einen Text über die Geschichte des bemitleidenswürdigen Titanen Prometheus rezitieren, welcher von Göttervater Zeus auf das Unbarmherzigste bestraft wurde, da er es wagte den Göttern des Olymps das Feuer zu rauben. Es erwartet Sie ein musikalischer Exkurs in die griechische Mythologie der es in sich hat.

„Das Konzert wird auf Einladung von Steinway & Sons im Rahmen des Steinway Prizewinner Concerts Network durchgeführt.

Nach dem Konzert bleiben wir im Schloss, geniessen einen light-lunch und wer möchte kann sich noch ein wenig ausruhen.

Gegen 14.00 Uhr starten wir zu unserem ersten Ausflug nach Wismar (Entfernung ca. 10 km). Imposante Backsteinkirchen, schön restaurierte Giebelhäuser und ein geschäftiges Hafenviertel, in dem Ausflugsboote, Fischkutter und Jachten festmachen – so präsentiert sich die altehrwürdige Hansestadt Wismar. Und ... das Mittelalter lebt. Daran besteht in Wismar kein Zweifel. Seit 2002 gehört die Schatzkammer der Geschichte zum Welterbe der UNESCO. Sie repräsentiert idealtypisch eine Stadt aus der Blütezeit der Hanse im 14. Jahrhundert. Der Stadtkern hat seinen Grundriss bis heute fast unverändert erhalten können. Nach einer Stadtführung bleibt noch Zeit für einen individuellen Bummel.

Köstliche Spezialitäten vom Grill erwarten uns heute Abend zum gemütlichen Tagesausklang, wenn sich „unsere“ Schlossterrasse in eine stilvolle Barbecue-Location verwandelt. Was ist schöner als an einem Spätsommerabend heisse Leckereien vom Grill zu geniessen, natürlich formvollendet begleitet von edlen Tropfen aus dem bestens sortierten Weinkeller.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Dienstag, 29.9.2020

Achtung: Skandal am Strand ... Zwei Männer posieren für ein Foto vor dem Hintergrund der stürmischen, gischtenden Ostsee und sind voll- kommen nackt. Wir schreiben das Jahr 1907. Ein norwegischer Künstler ist verantwortlich für die Aufregung. Er nutzt das Foto nämlich als Vorlage für eines seiner Gemälde. Sein Name: Edvard Munch. Er ist einer der vielen Künstler, die Anfang des 20. Jahrhunderts die mecklenburgische Ostseeküste besuchten. Raus aus den Ateliers, rein in die Natur, das war das Credo. Dutzende weitere Künstler nach ihm fanden zum Beispiel in Ahrenshoop, auf der Ostseehalbinsel Darß, unmittelbar am Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, die Musse, die Umgebung und das passende Licht für ihr Wirken. Im Gegensatz zu vielen anderen Künstlerkolonien hat sich das künstlerische Flair im Ostseebad Ahrenshoop bis in die heutige Zeit in einer Dichte und Intensität erhalten können, die ihresgleichen sucht.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen fahren wir am frühen Nachmittag wieder zurück zum Schloss. Der Rest des Nachmittages steht zur freien Verfügung.

Um 18.00 Uhr treffen wir uns zu einem Glas Champagner. Anschliessend erhalten wir unter dem Titel „Engel wider Willen – Die Superstars ihrer Zeit“ eine unterhaltsame Einführung in die Welt der Kastraten als Einstimmung auf das morgige Konzert mit Samuel Mariño.

Prachtvoll geniessen wollen wir im Anschluss in der märchenhaften Kulisse des Festsaals, den wir bisher als hinreissenden Ort für unsere Konzerte erleben konnten: Herzlich Willkommen zum „Kulinarischen Schlossgeflüster“ in 5 Akten.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Mittwoch, 30.9.2020

Gotische Geradlinigkeit, anmutige Renaissance, fülliger Barock, eleganter Klassizismus und verträumte Romantik: Die Schlösser- und Parklandschaft in Mecklenburg-Vorpommern trägt die Handschrift vieler Epochen und grosser Meister. Etwa 2.000 Schlösser und Herrenhäuser schmücken noch immer das Land. Auf unserem heutigen Ausflug wollen wir die Landeshauptstadt Schwerin näher kennenlernen. Mit seinen Hunderten Türmchen und goldenen Dächern gilt das Schweriner Schloss, das „Neuschwanstein des Nordens“, als bedeutendstes Werk des romanischen Historismus in ganz Europa. Die Primadonna unter den Schlössern in Mecklenburg-Vorpommern thront auf einem Inselchen im Schweriner See, umschwärmt von glitzernden Wellen, eingebettet in einen kunstvollen Park und vis-à-vis zur bezaubernden Altstadt. Jahrhundertealte Bauten, die bewegte Zeiten überdauerten, und Plätze, die sich über die Jahre verändert und doch ihren Charme behalten haben: Lassen Sie sich während einer Führung durch den Stadtkern Schwerins einige der schöns- ten Orte der Landeshauptstadt Mecklenburg- Vorpommerns zeigen.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen Rückfahrt zu „unserem“ Schloss und Zeit zur freien Verfügung.

„Im Klang zusammen finden“ wollen wir heute Abend noch einmal bei unserem (leider) schon letzten Rendezvous mit der Musik. „Stimmwunder Samuel Mariño: Das konnte seit langem keiner mehr“ oder „Sopranist Samuel Mariño: überwältigende Offenbarung von Schönheit“, das Feuilleton schwärmt von der überschäumenden Virtuosität dieses Stimm- phänomens. Samuel Mariño ist mit einer absolut einzigartigen Stimme gesegnet. Dass sein stilistischer Horizont jedoch weitaus grösser ist, wird er uns heute Abend bei unserem privaten Abschlusskonzert im Festsaal von „Schloss Gamehl“ demonstrieren. Selbst wenn Sie glauben, Sie hätten schon alles gehört ... Sie werden jubeln! Nach dem Konzert gemütliches Abendessen und Ausklang des Abends mit dem Künstler.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Donnerstag, 1.10.2020

Heute heisst es leider schon wieder Abschied nehmen. Nach dem Frühstück fahren wir mit unserem Bus nach Hamburg. In einem schönen Restaurant an der Alster geniessen wir noch ein gemeinsames Mittagessen, bevor wir mit dem Zug am frühen Nachmittag die Heimreise antreten.

Um 14.24 Uhr fahren wir mit dem ICE direkt nach Basel, wo wir um ca. 20:59 Uhr ankommen werden.

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Evgeniya Kleyn (Klavier)

Geboren in eine Musikerfamilie begann Evgeniya Kleyn als Vierjährige mit dem Klavierspiel. Während ihres Studiums gewann Evgeniya Kleyn internationale Preise und spielte bei diversen Festivals, unter anderem bei „Junge Klassik aus Weimar“, „Wege zu Liszt“, im Beethovenhaus Bonn und im Brucknerhaus Linz. Als Kammermusikpartnerin tritt Evgeniya Kleyn regelmässig mit international renommierten Cellisten auf, darunter Raphael Wallfisch, Camille Thomas und Alexey Stadler. Sie ist Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Alexey Stadler (Cello)

Alexey Stadler wurde 1991 in Sankt Petersburg in eine Musikerfamilie geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Cellospiel. Er ist Gewinner des TONALI-Wettbewerbs in Hamburg, sorgte durch Debuts bei den BBC Proms unter Vasily Petrenko, dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin unter Tugan Sokhiev und beim San Francisco Symphony Orchestra unter Vladimir Ashkenazy für Aufsehen. Als Kammermusiker trat er mit Künstlern wie Janine Jansen, Christian Tetzlaff und Igor Levit auf. Er spielt ein Violoncello von David Tecchler aus dem Jahr 1715.

Cunmo Yin (Piano)

Seit seinem Erfolg beim 8. International Telekom Beethoven Competition Bonn, wo er sowohl den ersten Preis, als auch den Sonderpreis Kammermusik gewann, konzertiert Cunmo Yin in zahlreichen Städten Deutschlands und Europas. Auf seinem Konzertplan stehen unter anderem Soloabende beim NDR Hannover, der Elbphilharmonie und einer Deutschlandtournee mit dem Orchester der Klassischen Philharmonie Bonn.

Cunmo Yin wurde 1993 in China geboren. Er bekam mit 9 Jahren seinen ersten Klavierunterricht und spielte schon nach wenigen Monaten sein erstes Konzert.
Er studierte am Zentralen Musikkonservatorium in Peking und an der Musikhochschule in Shanghai. Zurzeit studiert Cunmo Yin bei Gerrit Zitterbart an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Seit 2019 studiert Cunmo Yin auch unter Andrea Bonatta in Eppan.

Er spielte bereits mit 14 Jahren eine CD mit allen transzendenten Etüden von Franz Liszt ein, 2009 gewann er den zweiten Preis als jüngster Teilnehmer im Shanghai Piano Competition.

Er gab zahlreiche Soloabende in ganz China (Shanghai, Peking, Nanjing, Sichuan u.v.m.). Dort spielte er in den bekanntesten Konzerthallen, z. B. im Nationalen Zentrum für Darstellende Künste in Peking, Great Hall of the People in Nanjing, Shanghai Music Hall, Oriental Art Center in Shanghai sowie den USA und Deutschland. Er spielte als Solist mit Orchestern wie dem Beijing Symphony Orchestra, dem Shanghai Symphony Orchestra, der Shanghai Opern-Philharmonie, der Xiamen Philharmonie, dem Longwood Symphony Orchestra in Amerika und mit dem Orchester der Technischen Universität Braunschweig.

2018 gewann er den zweiten Preis beim Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerb und den ersten Preis beim A. Scriabin Wettbewerb in Italien.

© Dan Hannen

Samuel Mariño (Sopran)

Wenn ein Sopranist am Opernhimmel erscheint sind spektakuläre Töne angesagt! Mit seiner in diesem Mai beim Label Orfeo erschienenen Debut-CD „Care Pupille“ vermag der erst 26jährige venezolanische Soprano Samuel Mariño ganz einfach nur zu begeistern. Samuel Mariño begann seine Opernkarriere bei der Camerata Baroca Caracas, kam dann zur Weiterbildung nach Europa. 2017/18 gewann er den Interpretationspreis beim internationalen Gesangswettbewerb an der Opéra de Marseille und den Publikumspreis beim Wettbewerb „Neue Stimmen in Gütersloh“. Und schon 2019 gründete er mit dem Ensemble Teseo sein eigenes Orchester.

Die einzigartige, glänzende, vibrierende, perlend-lebhafte Stimme des venezolanischen Sopranos in Kombination mit seinen profunden musikalischen Kenntnissen ermöglichen es ihm, sich mit dem anspruchsvollsten klassischen Vokalrepertoire auseinanderzusetzen. Seine Vielseitigkeit und seine breite Stimmpalette haben dem Sopranisten auch Zugang zu Rollen des Belcanto-Repertoires gegeben, wie z.B. der des Oscar (Verdi: Un Ballo in Maschera), des Romeo (Bellini : I Capuleti ed I Montecchi) sowie des Arsace (Rossini : Aureliano in Palmira).

Wir freuen uns sehr, dass wir den Ausnahmekünstler Samuel Mariño für unser Abschlusskonzert auf Schloss Gamehl engagieren konnten und er mit uns zusammen den letzten Abend unserer Reise nach Mecklenburg-Vorpommern in Ton und Wort veredeln wird.

 

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Schloss Gamehl

Sehnsuchtsort im Hinterland der Ostseeküste

Schon von Weitem begrüsst das herrschaftliche Schloss Gamehl vor den Toren Wismars seine Gäste. Ein imposantes Gebäude, lichtdurchflutet inmitten einer weitläufigen Gartenanlage, umgeben von herrlichen Landschaften und einem kleinen See. Alte Holzfussböden und frei gelegte Balken erzählen bis heute von der Vergangenheit. Das märchenhafte Anwesen wurde von der Familie von Stralendorff nach der Wende zurückgekauft und nach historischen Vorgaben aufwendig restauriert. Heute wirkt der Aufenthalt im noblen Boutique-Hotel mit seinen 19 stilvoll eingerichteten, geräumigen Zimmern wie eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit. Zum Wohlfühlen gehören auch die kulinarischen Leckerbissen aus der Schlossküche. Ob frischer Fisch aus der Ostsee, Fleisch von umliegenden Bauernhöfen oder Wild von benachbarten Jägern – bei der Auswahl der Zutaten wird im Sinne des Slow Food-Gedankens auf Regionalität und Saisonalität gesetzt. Unsere abwechslungsreichen Privatkonzerte zelebrieren wir im festlichen Ambiente des prachtvollen Festsaals.


PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Unsere Leistungen:

• Zugfahrt von Basel nach Hamburg (1. Klasse) und zurück.
• 4 Übernachtungen inkl. Frühstück im Hotel "Schloss Gamehl" bei Wismar.
• 3 Privatkonzerte im "Schloss Gamehl".
• Ausflug nach Wismar.
• Ausflug nach Schwerin.
• Ausflug zur "Künstlerkolonie Ahrenshoop" auf der Ostseehalbinsel Darß.
• 4 x Mittagessen.
• 4 x Abendessen.
• Geführte Besichtigung durch die "Rigaer Börse".
• Transfers und Rundfahrten im komfortablen Bus.
• Alle Eintrittsgelder gemäss Programm.
• Qualifizierte, örtliche Reiseleitung gemäss Programm.
• Ausführliche Reiseunterlagen.
• Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky, DIVERTIMENTO Kulturreisen

Eingeschränkte Mobilität: Wir freuen uns über jeden Gast, der an unseren Reisen teilnehmen möchte. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen und aus Verantwortung für Ihre Gesundheit sind wir verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass bestimmte Reisen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet sind. Schloss Gamehl hat keinen Lift. 3 Zimmer befinden sich im Erdgeschoss. 10 Zimmer auf der 1. Etage. 6 Zimmer auf der 2. Etage. Wenn Sie unsicher sind, ob diese Reise für Sie geeignet ist, fragen Sie uns. Wir kennen das Schloss und beraten Sie gerne!

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer                                     CHF 3'990.00.-
Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung           CHF     650.00.-

Nicht im Preis enthalten:

• Obligatorische Reisekrankenversicherung
• Obligatorische Annullationskostenversicherung
• Trinkgelder
• Ausgaben für den persönlichen Bedarf

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer                                     CHF 3'990.00.-
Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung           CHF     650.00.-

Nicht im Preis enthalten:

• Obligatorische Reisekrankenversicherung
• Obligatorische Annullationskostenversicherung
• Trinkgelder
• Ausgaben für den persönlichen Bedarf

[]
1 Step 1
Anmeldung
ZimmerwunschWählen Sie eine Option :
EssenWählen Sie eine Option :
AnnullationskostenversicherungWählen Sie eine Option :

Bitte geben Sie den Namen genau so an, wie er im Reisepass erscheint.

1.Person
2. Person

*  Pflichtfeld

Hiermit melde ich mich verbindlich zur Reise "Virtuosen im Schloss" vom 27.9. bis 1.10.2020 an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF