Kunstsinnige Schweiz – Kulturreise Genfersee – Wiederholungstermin

Die Seelenheimat am Genfersee

„…in die Schweiz, in Vevey oder wo am Genfersee, wo meine Seelenheimat ist…“ (Oskar Kokoschka)

„Schau hoch zum Himmel. Wenn du zum Boden blickst wirst Du nie einen Regenbogen finden“ (Charlie Chaplin)

Am Lac Léman befinden Sie sich an einem der weltweit schönsten Plätze. Hier ist’s, wo der Himmel die Erde und das Wasser küsst und vielleicht jeder von Ihnen seinen ganz persönlichen Regenbogen finden mag. Ein Paradies auf Erden, und das hat nicht nur Kelten angezogen, sondern auch die Künstler aus dem In- und Ausland. Seinen Lebensabend verbrachte Charlie Chaplin in Corsier-sur Vevey, im nahegelegenen Villeneuve konnte Oskar Kokoschka mit dem Erwerb eines Hauses seinen Jugendtraum erfüllen, in Saint-Prex bei Lausanne hatte Alexej Jawlensky einen kreativen Schub par excellence während seines kriegsbedingten Exils in der Schweiz. In Morges weilte Igor Stravinsky, in Lausanne Coco Chanel. Und wer kennt und liebt sie nicht, die lyrisch melancholischen Seenlandschaften Hodlers? Begleiten Sie uns auf eine kulturelle und kulinarische Kurzreise ins Waadtland und freuen Sie sich auf Begegnungen mit international bekannten Künstlern, die hier die Muse und die Musse fanden.

Donnerstag, 22. Oktober 2020

09.00 Uhr: Abfahrt im grossen Reisebus von Basel Kunstmuseum in Richtung Vevey.

Auf dem Weg dorthin haben wir in einem guten Restaurant ein gemeinsames Mittagessen für Sie bestellt.

In Vevey angekommen, dürfen Sie sich auf den Auftakt mit der Oskar-Kokoschka-Stiftung im Musée Jenisch freuen, wo Ihnen unser Kunstvermittler Andreas Jahn das expressiv humanistisch geprägte Werk dieses grossartigen Künstlers und anregenden Lehrers einer Schule des Sehens näher bringen wird. Seit Kokoschka 1910 zusammen mit dem Architekten Adolf Loos in die Region des Genfersees kam, träumte er davon, hier ein Haus zu besitzen. 1953 konnte er in Villeneuve mit dem Erwerb eines Grundstücks endlich seine Seelenheimat finden.

Einen weiteren Höhepunkt geniessen Sie in der Villa «Le Lac» in Corseaux bei Vevey, die Le Corbusier 1923 für seine Eltern entworfen hat mit dem Ziel, ein schmales Einfeldhaus mit einem Maximum an Komfort und Raum zu erschliessen. Dieser Bau enthält bereits drei der künftigen fünf Punkte seiner neuen Architektur: den freien Grundriss, den Dachgarten und das Langfenster. Eben dieses 11 m lange Fenster zeugt von der Nachgestaltung des Landschaftsrahmens und dem Bezug zum Standort und garantiert die Aussicht auf einen der schönsten Horizonte dieser Welt. Freuen Sie sich das Innere dieses kleinen Juwels im Rahmen einer Führung in Augenschein zu nehmen.

Nach dieser geistigen und ästhetischen Erkundung fahren wir weiter ins Grand Hotel du Lac in Vevey, welches für die nächsten zwei Nächte unsere Heimat auf Zeit sein wird. Check-in und Zimmerbezug. Nun haben Sie Zeit sich ein wenig auszuruhen, sich auf Ihren Zimmern einzurichten und die wunderschöne Aussicht auf den Lac Léman zu geniessen.

Am Abend treffen wir uns wieder zum gemeinsamen Dinner inkl. Getränke im Hotelrestaurant.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Freitag, 23. Oktober 2020

Eingebettet zwischen See und Bergen ist die Waadtländer Riviera eine agro-kulturelle Landschaft par excellence, welche wir heute Vormittag vom See aus bewundern möchten.

Während einer Schifffahrt von Vevey nach Lutry schweift ihr Blick über die sanft schwingenden oder steil abfallenden Hänge der Rebberge. Geniessen Sie einen Vormittag auf dem Wasser und lauschen Sie den Ausführungen unseres Referenten Andreas Jahn zur Kulturgeschichte des Weines.

Nach Ankunft in Lutry gönnen wir uns einen kurzen gemeinsamen Rundgang durch das hübsche Winzerdorf und staunen über die rätselhaften Menhire aus der Jungsteinzeit. Schliesslich durchqueren wir mit unserem Bus die idyllischen Weinstrassen und erreichen Chexbres.

Auch heute haben wir an Ihr leibliches Wohl gedacht und ein gemeinsames Mittagessen für Sie bestellt. Auf der fantastischen Panoramaterrasse des Hotels Le Baron Tavernier geben Sie sich den Künsten einer Küche hin, die aus erstklassigen Produkten eine wahre Sinnesreise garantiert. Die Aussicht hier auf die Bucht von Caux widerspiegelt sich in den berühmten Gemälden Hodlers. Der Berner Wahlgenfer malte diese Landschaft in Serien, um den verschiedenen Wetter- und Lichtverhältnissen ebenso gerecht zu werden wie seinem unbedingten Anspruch, grosse Gefühle zu vermitteln.

Am frühen Nachmittag Rückfahrt mit dem Bus in unser Hotel nach Vevey.

Um 17.00 Uhr dürfen Sie sich bereits auf das nächste Highlight dieser Reise freuen. Unser Bus bringt uns nach Manoir de Ban. So heisst ein Herrenhaus in Corsier-sur Vevey, das Charles Spencer Chaplin erworben und von 1952 bis zu seinem Tod 1977 bewohnt hatte. In dem, mit „Moderne Zeiten“ weltberühmt gewordene Vagabund alias Charlie Chaplin gewidmeten Museum erwartet Sie eine spannende und unterhaltsame Führung. Das Museum erinnert in grossen Teilen an ein Filmset, an eine Kulisse – hier erwachen die schönsten Filmszenen mit Wachsfiguren und nachgebauten Sets zum Leben: die wackelnde Hütte aus „Goldrausch“, die Zahnräder aus „Moderne Zeiten“ und der Friseursalon aus „Der grosse Diktator“ etwa. Doch was wäre ein Besuch dieses Hauses, ohne diesen grossartigen Künstler in Aktion auf der Leinwand zu erleben? Freuen Sie sich auf eine exklusive Filmvorführung im hauseigenen Kinosaal.
Charlie Chaplin hat einmal gesagt: «Filme brauchen Ton, wie Beethovensinfonien Text brauchen». Extra für Sie haben wir den Stummfilm-Live-Musiker Wieslaw Pipczynski eingeladen, welcher den Film auf ganz spezielle Art und Weise musikalisch unterlegen wird. Lassen Sie sich überraschen.

Den Abend verbringen wir bei einem feinen Dinner in der Auberge de l’Onde in Saint Saphorin, wo Chaplin selbst so oft und gerne verweilte und sich verwöhnen liess.

Nach dem Dinner Rückfahrt mit dem Bus in unser Hotel.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Samstag, 24. Oktober 2020

Nach dem Frühstück Check-out im Hotel und Verladen des Gepäcks in den Bus.

Auch heute Vormittag möchten wir uns noch einmal ganz der Kunst hingeben. Diesmal fahren wir nach Lausanne ins neue Kunstmuseum auf dem Areal der Plateform 10, dem künftigen Kunstforum direkt neben dem Bahnhof. Lassen Sie sich überwältigen von der Erlebnisarchitektur nach den Plänen von Fabrizzio Barozzi und Alberto Veiga. Treten Sie ein in hohe Hallen, wo die öffentliche Kunstsammlung inkl. Fondation Félix Vallotton zu einem überaus inspirierenden Auftritt gelangt, und freuen Sie sich auf eine spannende Führung durch unseren Kunstexperten Andreas Jahn.

Bevor wir die Rückreise nach Basel antreten, nehmen wir zum Abschluss unserer Reise ins Waadtland das heutige Mittagessen in der schon von Coco Chanel bevorzugten Auberge du Chalet-des-Enfants in Mont-sur-Lausanne ein.

Danach Rückfahrt nach Basel, wo wir gegen 18.00 Uhr ankommen werden.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Andreas Jahn

Als ganz besonderes Highlight auf dieser Kurzreise wird uns Andreas Jahn begleiten, den Sie vielleicht noch als ausgezeichneten Kunstvermittler an unseren Spezialanlässen im Basler Kunstmuseum oder im Zentrum Paul Klee in Bern in bester Erinnerung haben. Er versteht es, wie kein Zweiter mit seinen geistesgeschichtlichen und kulturpolitischen Ausführungen, spannende Einblicke in das Wechselspiel von Literatur, Kunst und Architektur zu eröffnen. Diese setzen bei den historischen Informationen an und führen weit darüber hinaus, um Sie noch mehr begeistern zu können.

 

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Grand Hôtel du Lac

Lavaux, Waadtländer Riviera, das Schweizer Genferseeufer, die spektakuläre Aussicht auf den Genfersee und die französischen Alpen – was für ein beglückendes Lebensgefühl. Die geräumigen Zimmer verfügen allesamt über einen Sat-TV, Minibar und Blick auf die Alpen, den Genfersee oder die Stadt Vevey. Gourmet-Küche, lokale Inspiration und erstklassiger Service runden unseren Aufenthalt im Grand Hôtel du Lac aufs Vortrefflichste ab. Unwiderstehlich und voller Poesie erstrahlt das Grand Hôtel du Lac vom ersten Sonnenstrahl bis zur Abenddämmerung im goldenen Licht des Tages. Geniessen Sie den Augenblick.


PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Unsere Leistungen:

• Hin- und Rückfahrt im grossen modernen Reisebus der Firma Settelen.
• Busverfügbarkeit während der ganzen Reise.
• 2 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Grand Hôtel du Lac in Vevey.
• Führung im Jenisch-Museum durch den Kunstvermittler Andreas Jahn.
• Führung in der Villa Le Lac Le Corbusier in Vevey.
• Schifffahrt auf dem Lac Léman von Vevey nach Lutry in der 1. Klasse.
• Führung durch das Charlie Chaplin-Museum mit anschliessender exklusiver Stummfilmvorführung mit musikalischer Untermalung durch den Stummfilm-Live-Musiker Wieslaw Pipczynski und anschliessendes Nachtessen.
• Führung in der Plateform 10 im neuen Kunstmuseum Lausanne durch den Kunstvermittler Andreas Jahn.
• Alle Mahlzeiten inkl. Getränke wie im Programm erwähnt (3 x Mittagessen, 2 x Dinner)
• Persönliche Begleitung durch Peter Potoczky.
• Begleitung durch den Kunstvermittler Andreas Jahn auf der ganzen Reise.

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer                                     CHF 2'350.00.-
Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung           CHF     240.00.-

Nicht im Preis enthalten:

• Obligatorische Annullationskostenversicherung
• Trinkgelder
• Ausgaben für den persönlichen Bedarf

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Allgemeine Hinweise

Aufgrund der aktuellen Imponderabilien werden wir die Gruppengrösse bei beiden Reisen auf maximal 20 Personen (ohne Reiseleitung und Andreas Jahn) beschränken. Die Reisen werden wir in ausreichend grossen Reisecars der Firma Settelen durchführen und können jedem Teilnehmer einen Einzelplatz garantieren. In Anbetracht der aussergewöhnlichen Lage ist es aber natürlich ebenfalls möglich in eigener Regie mit dem Privatwagen oder mit dem Zug an- und abzureisen. Sollten Sie davon Gebrauch machen wollen, bitten wir Sie dies auf dem Anmeldeformular entsprechend zu vermerken.

Selbstverständlich werden in allen Museen und Restaurants die zum Reisezeitpunkt geltenden Abstandsregelungen eingehalten.


PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer                                     CHF 2'350.00.-
Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung           CHF     240.00.-

Nicht im Preis enthalten:

• Obligatorische Reisekrankenversicherung
• Obligatorische Annullationskostenversicherung
• Trinkgelder
• Ausgaben für den persönlichen Bedarf

[]
1 Step 1
Anmeldung
ZimmerwunschWählen Sie eine Option :
EssenWählen Sie eine Option :
AnnullationskostenversicherungWählen Sie eine Option :
1.Person
2. Person

*  Pflichtfeld

Hiermit melde ich mich verbindlich zur Wiederholungsreise nach Vevey vom 22. bis 24. Oktober 2020 an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF