Kunstsinnige Schweiz – Fondation Pierre Gianadda

Eine Kultur-Exkursion nach Martigny

Im Rahmen unserer Reiseserie «Kunstsinnige Schweiz» möchten wir Ihnen heute ein weiteres kleines aber feines Projekt ins Wallis, genauer gesagt nach Martigny, vorstellen. Viele von Ihnen hatten bei unserer Umfrage zum Thema «Sehnsuchtsziele Schweiz» den Wunsch nach einem Besuch der Fondation Gianadda geäussert. Diesen möchten wir Ihnen in Kombination mit einem Rezital mit dem Meisterpianisten Grigory Sokolov sehr gerne er- füllen. Ein wahrliches Traumhotel und ein Abstecher zu den Bernhardinerhunden in ihrer Walliser Heimat runden diese Kurzreise vortrefflich ab.

Das Wallis ist kein künstlich geschaffener Freizeitpark. Vielmehr ist es die Heimat von Menschen, die das Gebiet zwischen Norden und Süden bis heute aktiv mit ihren Traditionen und Brauchtümern prägen. Mit seiner einzigartigen und vielfältigen Landschaft ist das Wallis ein Land der Gegensätze: In den Bergen majestätische Viertausender und faszinierende Gletscher, im Tal weitläufige Rebberge und authentische Seitentäler.

Das Kulturgut Wallis hat aber auch für Liebhaber der klassischen Musik und der Kunst jede Menge zu bieten. Ein Besuch der Fondation Gianadda und ihrer grossartigen Ausstellung aus der Privatsammlung von Christoph Blocher mit dem Schwerpunkt Anker & Hodler, sowie ein wunderbarer Klavierabend mit dem Meisterpianisten Grigory Sokolov, werden die kulturellen Highlights dieser Kurzreise sein.

Ebenfalls in Martigny befindet sich die gemeinnützige Fondation Barry, die älteste und bedeutendste Bernhardiner-Zuchtstation der Welt. Kom- men Sie den manchmal tollpatschig wirkenden Hunden mit dem treuen Blick ganz nahe.

Gönnen Sie sich eine kurze Auszeit vom Alltag und geniessen Sie zwei unbeschwerte Tage mit Kunst, Kultur, Musik und der traumhaften Bergluft des Wallis.

Bildernachweis: © Pierre Gianadda Foundation / © Barryland

Donnerstag, 19. November 2020

09.00 Uhr: Abfahrt im grossen Reisebus von Basel Kunstmuseum in Richtung Sitten. Wir können jedem Teilnehmer einen eigenen Doppelsitz garantieren.

Nach der Ankunft in unserem Hotel, haben wir zunächst ein feines Mittagessen für Sie bestellt, damit Sie sich nach der Reise erst einmal stärken können.

Der restliche Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Geniessen Sie die frische Bergluft und die Annehmlichkeiten Ihres 5-Sterne Hotels.

18.00 Uhr: Treffpunkt in der Hotellobby und Bustransfer nach Martigny (Fahrtzeit circa 30 Minuten).
Im Alten Arsenal inmitten des Skulpturenparks der Fondation Gianadda haben wir für Sie – als Einstimmung auf den heutigen musikalischen Abend – einen Apéro riche bestellt.

20.00 Uhr: Freuen Sie sich auf einen meisterhaften Klavierabend anlässlich des 42. Jahrestages der Fondation Pierre Gianadda mit einem der bedeutendsten Pianisten der Gegenwart: Maestro Grigory Sokolov.

Eine Besonderheit dieses Ausnahmekünstlers ist es, dass er seine Konzertprogramme sehr kurzfristig bekannt gibt und erst im letzten Moment darüber entscheidet, welche Stücke er spielen möchte. Ganz egal, ob er in der Carnegie Hall, in der St. Petersburger Philharmonie, im Concertgebouw Amsterdam oder eben wie heute in der Fondation Pierre Gianadda auftritt. Lassen Sie sich also überraschen. Sein Spiel wird auf jeden Fall grossartig sein.

Hinweis: Während des Konzerts gilt Maskenpflicht.

Nach dem Konzert Rückfahrt mit dem Bus in unser Hotel.

Bildernachweis: © Pierre Gianadda Foundation / © Barryland

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Freitag, 20. November 2020

Bis 09.00 Uhr: Check-out im Hotel und Verladen des Gepäcks in den Bus.

09.15 Uhr: Treffpunkt in der Hotellobby und Bustransfer in die Fondation Pierre Gianadda in Martigny.

Die Fondation Pierre Gianadda ist ein Muss bei jedem Martigny-Besuch. Das Ausstellungsgebäude wurde am 19. November 1978 durch Léonard Gianadda, in Gedenken an seinen verstorbenen Bruder, erbaut und durfte seither die Werke der grössten Künstler empfangen: Cézanne, Picasso, Matisse, Renoir und viele andere. In der Fondation befinden sich auch Dauerausstellungen wie das Automobilmuseum, zu dem ungefähr fünfzig antike Fahrzeuge gehören sowie das Gallo-Rö- mische Museum, das um die Überreste eines keltischen Tempels herum errichtet wurde. Rundherum bietet der Park einen natürlichen Tummelplatz für Skulpturen aus dem 20. Jahrhundert.

Heute Vormittag möchten wir uns jedoch ganz der einzigartigen Kunstsammlung von Christoph Blocher, welche das Museum zur Zeit beherbergt, hingeben.

10.00 Uhr: Seit 1979 hat der ehemalige Bundesrat Christoph Blocher eine der bedeutendsten Sammlungen Schweizer Malerei aufgebaut, in der Anker und Hodler dominieren. Aber auch Calame, Segantini, Vallotton, Giovanni Giacometti, Cuno Amiet, Ernest Biéler und viele andere Namen sind Teil dieser umfangreichen und einzigartigen Sammlung.

Freuen Sie sich zuerst auf einen spannenden Vortrag durch eine Kunstexpertin des Museums über die aktuelle Ausstellung «Meisterwerke aus der Sammlung Christoph Blocher», welcher Sie auf die darauffolgende, individuelle Besichtigung bestens vorbereiten wird.

Nach dieser interessanten und umfassenden Einführung haben Sie die Möglichkeit, die Ausstellung und das Museum auf eigene Faust zu entdecken. Unsere Kunstexpertin steht für allfällige Fragen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Hinweis: Um den Besuch von solch grossartigen Institutionen in Covid- 19-Zeiten überhaupt ermöglichen zu können, müssen wir uns alle auf etwas Neues einlassen. Eine Gruppenführung vor den Kunstwerken, wie Sie es normalerweise gewöhnt sind, ist aufgrund der aktuellen Situation nicht möglich. Dieses Führungskonzept hat sich jedoch in Zeiten wie diesen sehr positiv bewährt und wir sind uns sicher, dass auch Sie diese etwas andere Form von Kunstvermittlung schätzen werden. Weiterhin ist aktuell ein Mundschutz während des Vortrags und der anschliessenden individuellen Besichtigung Pflicht.

Nach dem Museumbesuch kurzer Fussweg in die nahe gelegene Fondation Barry, wo wir auch heute an Ihr leibliches Wohl gedacht und ein feines Mittagessen für Sie bestellt haben.

Nach dem Lunch dürfen Sie sich auf einen Besuch in der Zuchstation der Bernhardiner Hunde freuen und erfahren alles über die Zucht die- ser einzigartigen Hunde.

Die Fondation Barry besitzt die weltweit älteste Zucht des Schweizer Nationalhundes, mit dem Ziel die über drei Jahrhunderte alte Zucht am Ursprungsort weiter zu führen und den besonderen Typ der Hospizbernhardiner zu erhalten. Es ist deren Aufgabe, die Geschichte und den Mythos von Barry auch den gegenwärtigen und zukünftigen Generationen zu vermitteln und sicherzustellen, dass das Wissen um das Erbe von Barry erhalten bleibt.

Nach dem Besuch in der Fondation Barry Rückfahrt mit dem Bus nach Basel, wo wir gegen 19.00 Uhr ankommen werden.

Programm- und Besetzungsänderungen ausdrücklich vorbehalten.

Bildernachweis: © Pierre Gianadda Foundation / © Barryland

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Grigory Sokolov

Die einzigartige, unwiederholbare Natur der Musik, die im ge- genwärtigen Moment gemacht wird, ist von zentraler Bedeu- tung für das Verständnis der ausdrucksstarken Schönheit und der überzeugenden Ehrlichkeit von Grigory Sokolovs Kunst. Die poetischen Interpretationen des russischen Pianisten, die mit mys- tischer Intensität in der Aufführung zum Leben erweckt werden, ergeben sich aus der profunden Kenntnis der Werke in seinem umfangreichen Repertoire.

Grigory Sokolov wurde am 18. April 1950 in Leningrad geboren. Als Fünfjähriger begann er mit dem Klavierspiel, zwei Jahre spä- ter begann er bei Liya Zelikham an der Zentralen Musikschule des Leningrader Konservatoriums zu studieren. 1966 erhielt er – als jüngster Musiker überhaupt – die begehrte Goldmedaille des Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau. Anhin arbeitete er als Konzertsolist mit Orchestern, wie dem New York Philharmonic Orchestra, dem Concertgebouworkest Amsterdam, dem Philharmonia Orchestra in London, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und den Münchner Philharmonikern.

Daniel Barenboim bezeichnete ihn unlängst als «besten Pianis- ten von allen». Da muss wohl was dran sein. Beide sind Konkur- renten. Interviews und Studioaufnahmen lehnt er strikt ab. Die Musik steht für ihn im Vordergrund. Heute tritt er nur noch als Solokünstler auf, empfindet er die üblichen Probezeiten mit Or- chestern doch als mühsam. Seine brillante Fingerarbeit ist einzig- artig und vermag es die Zuhörer in engen Kontakt mit der Musik zu bringen. Seine von Humanität und Mitgefühl geprägte Arbeit findet bei Kritikern wie auch dem Publikum grossen Anklang. Sie werden es selbst erleben.


© vico-chamla

 

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Chalet RoyAlp Hôtel & Spa*****

Elegant und ungezwungen, gemütlich und authentisch: Das Chalet RoyAlp Hôtel & Spa, eines der Leading Hotels of the World, lädt Sie ein zu Momenten der Entspannung in aussergewöhnlichem Rahmen. Im Winter wie im Sommer ist das Chalet RoyAlp Hôtel & Spa eine Oase der Ruhe inmitten des Kurorts Villars-sur-Ollon in den Schweizer Alpen. Die insgesamt 63 Zimmer und Suiten sind eine Einladung zum Entspannen. Komfort und Behaglichkeit sind das Leitmotiv dieser Lebensräume, in denen Luxus und Eleganz sich voller Harmonie verbinden.


PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Unsere Leistungen:

• Hin- und Rückfahrt im grossen modernen Reisebus der Firma Settelen.
• Busverfügbarkeit während der ganzen Reise.
• 1 Übernachtung inkl. Frühstück im Chalet RoyAlp Hôtel & Spa.
• Konzertkarte der 1. Kategorie für den Klavierabend mit Grigory Sokolov in der Fondation Pierre Gianadda inkl. Apéro riche am 19.11.2020.
• Besuch mit Vortrag zur Ausstellung "Meisterwerke aus der Sammlung Christoph Blocher" und individuelle Besichtigung der Fondation Pierre Gianadda in Martigny.
• Besuch und Führung in der Bernhardiner-Zuchtstation Fondation Barry in Martigny.
• Alle Mahlzeiten inkl. Getränke wie im Programm erwähnt (2 x Mittagessen, 1 x Apéro riche)
• Persönliche Begleitung durch Peter Potoczky und Raphael Blechschmidt.

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer                                     CHF 1'490.00.-
Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung           CHF     235.00.-

Nicht im Preis enthalten:

• Obligatorische Annullationskostenversicherung
• Trinkgelder
• Ausgaben für den persönlichen Bedarf

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Allgemeine Hinweise

Aufgrund der aktuellen Imponderabilien wer- den wir die Gruppengrösse auf maximal 20 Personen beschränken. Die Reise werden wir in einem ausreichend grossen Reisecar der Firma Settelen durchführen und können jedem Teilnehmer einen Einzelplatz garantieren. In Anbetracht der aussergewöhnlichen Lage ist es aber natürlich ebenfalls möglich in eigener Regie mit dem Privatwagen oder mit dem Zug an- und abzureisen. Sollten Sie davon Gebrauch machen wollen, bitten wir Sie dies auf dem Anmelde- formular entsprechend zu vermerken.

Selbstverständlich werden in allen Museen und Restaurants die zum Reisezeitpunkt geltenden Abstandsregelungen eingehalten.


PDF Programm Download Detailprogramm als PDF

Weiter

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer                                     CHF 1'490.00.-
Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung           CHF     235.00.-

Nicht im Preis enthalten:

• Obligatorische Reisekrankenversicherung
• Obligatorische Annullationskostenversicherung
• Trinkgelder
• Ausgaben für den persönlichen Bedarf

[]
1 Step 1
Anmeldung
ZimmerwunschWählen Sie eine Option :
EssenWählen Sie eine Option :
AnnullationskostenversicherungWählen Sie eine Option :
1.Person
2. Person

*  Pflichtfeld

Hiermit melde ich mich verbindlich zur Kultur-Exkursion in die Fondation Pierre Gianadda nach Martigny vom 19. bis 20. November 2020 an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

PDF Programm Download Detailprogramm als PDF