Gestatten, Violetta Valéry!

Ein exklusiver Abend im Theater Basel

Aufgrund der schwierigen Corona-Situation und dem «Quasi-Stillstand» unseres Kulturlebens ist es fast unbemerkt geblieben, dass unser neuer Intendant Benedikt von Peter zusammen mit seinem Team die Arbeit am Theater Basel aufgenommen hat.

 Uns ist es daher ein grosses ein Bedürfnis, Ihnen unseren frischgebackenen und sehr sympathischen Theaterdirektor anlässlich eines exklusiven Abends im Theater persönlich vorzustellen. An diesem Abend werden Sie Benedikt von Peter aber nicht nur als Mensch und Persönlichkeit näher kennenlernen, sondern auch sein Wirken als Opernregisseur hautnah erleben.

 Die grossartige Sopranistin Nicole Chevalier steht in dieser vielbeachteten und spektakulären Kultinszenierung alleine auf der Bühne und durchlebt die extremen, zwischen Euphorie und Verzweiflung schwankenden Gefühlszustände der sterbenskranken Violetta als einzigartige Soloperformance. Alle anderen Rollen singen aus dem Hintergrund – als klingende Imaginationen der Protagonistin. Eine radikal verdichtete Einsamkeitsstudie – ebenso heutig wie zeitlos. Werden Sie Zeuge einer Suche nach der grossen Liebe und der Angst vor dem Verschwinden. Ein zutiefst bewegender Opernabend erwartet Sie!

 Wir beginnen diesen ganz besonderen Anlass mit einem feinen Apéro riche in der Theater Bar Monteverdi. Währenddessen dürfen Sie sich auf eine exklusive Einführung in diesen spannenden Opernabend durch Regisseur und Theaterdirektor Benedikt von Peter freuen. Kurz bevor sich der Vorhang auf der grossen Bühne heben wird, haben wir die einmalige Gelegenheit eine kurze Führung hinter der Bühne zu erhalten. Werfen Sie einen Blick auf die Kulissen, beobachten Sie wie Nicole Chevalier sich zusammen mit einem Ballettmeister für die Vorstellung aufwärmt und lassen Sie sich verzaubern von der knisternden Spannung und Energie, die vor einer solchen Aufführung nur in diesem Moment und nur an diesem Ort spürbar ist.

 Für die Vorstellung selbst haben wir beste Karten im Parkett für Sie reserviert. Nach der Aufführung haben wir dann noch die Gelegenheit bei einem feinen Dessert, Kaffee und einem Gläschen Wein den Abend gemütlich ausklingen zu lassen und uns im Kreise der DIVERTIMENTO-Familie über den heutigen Abend auszutauschen. Und wer weiss – vielleicht kommt ja sogar die Kameliendame persönlich vorbei?

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten. Beschränkte Platzanzahl.

p

In Kürze

20. November 2021

Basel

Haben Sie Fragen zu dieser oder anderen Reisen? Kontaktieren Sie uns unverbindlich, gerne beraten wir Sie.

+41 61 281 11 88

Reisedetails

Samstag, 20. November 2021

17.15 Uhr: Treffpunkt vor dem Theatereingang. 

Anschliessend: Apéro riche mit kalten und warmen Speisen und Getränken. 

18.15 Uhr: Exklusive Einführung in die Inszenierung von “La Traviata” durch den Regisseur und Intendanten Benedikt von Peter. 

18.45 Uhr: Exklusive Backstage-Führung kurz vor der Vorstellung in zwei Gruppen durch den Intendanten und Dramaturgen dieser Produktion. 

ca. 19.15 Uhr: Einnehmen der Plätze im Zuschauerraum. 

19.30 Uhr: Beginn der Vorstellung “La Traviata” von Giuseppe Verdi. 

21.50 Uhr: Ende der Vorstellung. 

22.00 Uhr: Ausklang des Abends bei Dessert und Kaffee in der Monteverdi Bar im Theater Foyer. 

ca. 23.00 Uhr: Ende der Veranstaltung. 

Ausführende:
Violetta Valéry – Nicole Chevalier

Flora Bervoix – Ena Pongrac

Annina – Jasmin Etezadzadeh

Alfredo Germont – Arthur Espiritu

Giorgio Germont – Noel Bouley

Chor des Theater Basel, Sinfonieorchester Basel unter der Leitung von Tito Ceccherini

Inszenierung – Benedikt von Peter

Bühne – Katrin Wittig 

Kostüme – Geraldine Arnold 

Lichtdesign – Susanne Reinhardt

Unsere Leistungen:

wie im Programm beschrieben inkl. beste Karten für die Aufführung “La Traviata”

Kosten

Preis pro Person
CHF 385.-

Weitere Reisen