Bezauberndes Baskenland

Auf den Spuren von Kunst, Mode, Sinnesfreuden und Musik in San Sebastián, dem schönen Fischerort Getaria und Bilbao

Um kaum eine andere Region Spaniens ranken sich so viele Mythen und Geschichten.
Liegt es an der eigenen Sprache, Euskara genannt oder gar an der Kopfbedeckung, der Basken­mütze? Geprägt ist die Region durch moderne Städte, malerische Dörfer, abwechslungsreiche Küstenlandschaften aus Klippen und Stränden, fruchtbare Weinberge – und die meisten Sterne­ Restaurants in Europa! Direkt am Golf von Biskaya liegt die sündhaft schöne Stadt San Sebastián. Das mondäne, weltberühmte Seebad besticht durch seine privilegierte Lage direkt am Meer. Wie mit dem Zirkel gezogen, beschreibt die Concha – Hausbucht, Herz und Seele der Stadt – einen Halbkreis, der im Hintergrund gekrönt wird vom letzten Aufbäumen der Pyrenäen. Und genau diese Bucht schenkt ihrer Stadt die verführerische Leichtigkeit eines Strandbades, die sich die Noblesse der einstigen Sommerfrische von Spaniens Königen, Belle­-Époque­-Eleganz und Urlaubsunbeschwertheit bewahrt hat. Und Bilbao? Bilbao boomt. Besuchermagnet ist aber nicht nur das Guggenheim­-Museum. Die einstige Industriestadt punk­tet mit moderner Architektur, entspannter Lebensart und kulinarischen Genüssen. Unseren Besuch im Norden Spaniens krönt der Aufenthalt in einem der luxuriösesten Hideaways des Baskenlandes: die 5­-Sterne­Hotellegende „Maria Cristina“ im Zentrum von San Sebastián!

p

In Kürze

22. bis 26. Februar 2023

San Sebastiàn

Hotel Maria Cristina*****

Haben Sie Fragen zu dieser oder anderen Reisen? Kontaktieren Sie uns unverbindlich, gerne beraten wir Sie.

+41 61 281 11 88

Reisedetails

1. Tag | Mittwoh, 22. Februar 2023 

09:15 Uhr: Abfahrt mit einem Reisebus der Firma Settelen nach Zürich Flughafen. Abflug nach Bilbao (Umsteigeverbindung via Frankfurt) mit LX 1072 um 12:35 Uhr. Nach der Ankunft in Bilbao um ca. 17:05 Uhr Entgegennahme des Gepäcks und Begrüssung durch die örtliche Reiseleitung. Wir fahren vom Flughafen Bilbao direkt zu unserem Hotel nach San Sebastián (Entfernung ca. 110 km). Nach dem Einchecken Welcome-Dinner im Hotel.

2. Tag | Donnerstag, 23. Februar 2023 

Ganz San Sebastián atmet Eleganz und Schönheit. Die wunderbare Flaniermeile entlang der Bucht mit den Stränden Concha (Muschel) und Ondarreta ist ebenso anziehend wie die Patina der alten Jugendstil-Gebäude, die engen Altstadtgassen und das milde Klima, das im 20. Jahrhundert die spanische Aristokratie anlockte und die Stadt zu einem weltberühmten Seebad werden liess. Die beste Art, all diese Reize in sich aufzunehmen, ist ein Spaziergang durch seine Strassen, Parks und Boulevards. Unser örtlicher Reiseleiter zeigt uns heute Vormittag bekannte aber auch versteckte Schönheiten „seiner“ Stadt. Nach unserem Stadtrundgang wird es Zeit, eine gastronomische Tradition San Sebastiáns kennenzulernen: die „pintxos“. Das baskische Pendant der Tapas hat sein Zentrum in San Sebastián. In einer urigen Altstadt-Taverne lernen wir die kleinen Köstlichkeiten kennen. Der dortige Tresen ist beladen mit der einzigartigen Miniaturküche, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt. Die kleinen Leckereien sind Haute Cuisine im Miniatur-Format. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Um 17.30 Uhr treffen wir uns wieder im Hotel und zelebrieren unseren stilvollen Konzertaperitif. Anschliessend Fussweg zum Konzerthaus „Auditoria Kursaal“. 1990 gewann Rafael Moneo, Träger des Pritzker Preises 1996, den 1. Preis für seinen Entwurf eines „Kursaals“ für die baskische Metropole. Das realisierte Bauwerk erhielt 2001 den Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur, den Mies van der Rohe-Preis. Wir sind heute Abend zu Gast bei einem ganz besonderen Ereignis für die baskische Musik: Die Weltpremiere eines neuen Klavierkonzertes von Ramon Lazkano. Mit dem Stück „Mare Marginis“, einem gemeinsamen Auftragswerk von Radio France, dem Baskischen Nationalorchester und dem Westdeutschen Rundfunk WDR, wollte der gebürtige baskische Komponist aus San Sebastián eine Hommage an seine geliebte Heimatstadt schaffen. Der französische Kultpianist Alexandre Tharaud wird sich bei dieser Uraufführung ans Klavier setzen. Im zweiten Teil des Konzerts zeigt Maestro Robert Trevino erneut seine Affinität zur Musik Mahlers, von dem wir heute Abend seine 5. Sinfonie hören werden, eine der facettenreichsten Schöpfungen der Sinfonik. Das Konzert mit dem Baskischen Nationalorchester beginnt um 19.30 Uhr.

3. Tag | Freitag, 24. Februar 2023

Am Fuss des Monte Urgull, der die Bucht von San Sebastián nach Norden abschliesst, liegt das San Telmo-Museum zwischen der dichtbebauten Altstadt und dem üppigen Grün des Hügels. Das 1902 eingeweihte Museum ist das älteste Museum des Baskenlandes. Es ist das wichtigste Museum, das sich mit der Darstellung der baskischen Gesellschaft von der Frühzeit bis heute befasst. Nach der Führung wollen wir es heute ruhig angehen, weil wir am frühen Nachmittag zu einem weiteren Städte-Highlight des Baskenlandes aufbrechen – wir fahren nach Bilbao! Individuelles Mittagessen und bis zum Nachmittag Zeit zur freien Verfügung.

Gegen 14.00 Uhr fahren wir nach Bilbao (Entfernung: ca. 110 km). Bilbao ist die grösste Stadt des Baskenlandes und kaum eine andere Stadt verdankt ihren Bekanntheitsgrad und ihren Erkennungswert so sehr der modernen Architektur wie Bilbao. Frank O. Gehry machte mit dem Bau seines Guggenheim-Museums die Stadt in aller Welt bekannt. Viele andere nationale und internationale Architekten folgten und bauten weiter an der aufstrebenden Stadt. Die Strassen Bilbaos sind ein überdimensionales Schaufenster für Architektur und zeitgenössische Kunst. Die meisten Werke sind rund um die Flussmündung, zwischen dem Guggenheim-Museum, den Albia- Gärten und dem Kongress- und Musikpalast, zu sehen. Während unserer Stadtrundfahrt begeben wir uns „auf die Spuren der Architektur- Highlights von Bilbao“.

Nach einem Opernaperitif mit Tapas-Spezialitäten servieren wir Ihnen im – mit Architekturpreisen bedachten – modernen Musikzentrum „Palacio Euskalduna“ in Bilbao Puccinis Meisterwerk „Tosca“. Liebe, Tod und Leidenschaft – das ist der Stoff, aus dem so grosse Opern wie „Tosca“ entstehen. Puccinis Oper ist ein Meilenstein des Musiktheaters. In einem entfesselten Klangrausch treibt Puccini seine ProtagonistInnen erbarmungslos durch einen Orkan emotionaler Ausnahmezustände. Liebe, Hass, Lust, Hoffnung und Verzweiflung setzte der italienische Komponist 1900 in eine Partitur, die bis heute nichts von ihrer Sogwirkung verloren hat. Die Oper „Tosca“ beginnt um 20.00 Uhr. Nach der Oper Rückfahrt nach San Sebastián.

4. Tag | Montag, 12. Dezember 2022

Cristóbal Balenciaga, Sohn eines Fischers und einer Näherin, wurde am 21. Januar 1895 in dem schönen Fischerort Getaria, ca. 25 km westlich von San Sebastián entfernt, geboren. Er sollte zu einem der einflussreichsten Modeschöpfer des 20. Jahrhunderts werden. Heute ehrt sein Geburtsort ihn mit einem einzigartigen Museum, in dem eine der international bedeutendsten Modesammlungen zu sehen ist. Auch wir machen uns heute Vormittag, nach unserem Frühstück, auf den Weg nach Getaria.

„Architekt der Haute Couture“ nennt Hubert de Givenchy, Präsident des Museums, Balenciaga (1895-1972), der u.a. Kleider für Fabiola, die Königin von Belgien, und Grace Kelly, Prinzessin von Monaco, entworfen hat. Wie Kunstwerke sind in diesem Museum alle Kreationen von Cristóbal Balenciaga ausgestellt. Oder mit den Worten des Künstlers selbst ausgedrückt: „ein guter Modeschöpfer sollte ein Architekt sein, wenn es um die Formen geht, ein Maler bei der Wahl der Farben, ein Musiker für alles, was Harmonie betrifft und ein Philosoph, wenn das Mass im Spiel ist.“ Mit dem Museum folgt das kleine Fischerdorf den Wurzeln des Kreateurs: Es ist in einem Nebengebäude des Aldamar-Palastes untergebracht. Jenem Ort, an dem der Modeschöpfer, bevor er nach Paris ging, seine ersten Haute Couture- Erfahrungen sammelte. Nach einer Führung durch das Museum, bleiben wir noch in Getaria, unternehmen einen gemütlichen Spaziergangdurch die malerische Ortschaft und geniessen in einem schönen Restaurant am Meer lokale Köstlichkeiten. Nach dem Mittagessen Rückfahrt zum Hotel. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Wer an San Sebastián denkt, denkt auch an seine ausgezeichnete Küche. Einige der weltweit besten Köche stammen von hier. Insgesamt 16 Michelin- Sterne gibt es in San Sebastián und drei dieser Sternerestaurants können sich sogar mit der höchsten Auszeichnung von jeweils drei Sternen rühmen. Weltrekord! Aber wieso gerade hier? Eine Antwort finden wir vielleicht heute Abend bei unseren Gourmet-Dinner in einem Sterne-Restaurant in San Sebastián.

5. Tag | Samstag, 25. Februar 2023

Wie kann ein Gebäude das Schicksal einer Stadt verändern? Dieser Frage wollen wir heute nachgehen, wenn wir auf unserem Weg zum Flughafen noch einmal in Bilbao Halt machen. Bilbao galt vom 19. Jahrhundert bis in die 1970er als wichtigste Industrie- und Hafenstadt des Baskenlandes. Der Zugang zum Meer bescherte der Stadt als bedeutendstem Umschlagplatz in der Region viele blühende Jahrzehnte. Bilbao lebte von Schiffbau, Kohle und von der Stahlproduktion. Doch dann kam die Industrie den neuesten technischen Entwicklungen nicht mehr hinterher. Die Werften und Fabrikanlagen waren veraltet und mussten schliessen.
Überall verfielen Fabrik­
hallen, Eisenhütten verwaisten. Viele Arbeiter verliessen mit ihren Familien die Stadt, andere blieben – ohne Arbeit und Perspektive. Passionierte Kunstliebhaber waren hier eher eine Seltenheit. Dass ausgerechnet in dieser Stadt ein ambitioniertes Kulturprojekt entstehen sollte, erschien zunächst wie ein schlechter Witz: Vor 25 Jahren, im Oktober 1997, eröffnete das Guggenheim Museum in Bilbao. Und machte aus einer sterbenden Industriestadt eine Kulturmetropole.

Das von Stararchitekt Frank O. Gehry kreierte Gebäude ist zum Wahrzeichen Bilbaos geworden. Kalksteinblöcke und Glas, Wassergärten, der Blumenhund Puppy und die Bronzespinne Mama sind die markanten Kennzeichen im Aussenbereich. Im Inneren beeindruckt das Museum mit einer der bedeutendsten modernen Kunstsammlungen des 20. und 21. Jahrhunderts. Nach einer Highlight-Führung gemeinsames Mittagessen und Weiterfahrt zum Flughafen. Um 18:10 Uhr Rückflug mit LH 1145 (Umsteigeverbindung via Frankfurt) nach Basel. Ankunft in Basel um ca. 22:30 Uhr. Für unsere Gäste aus der Region Zürich haben wir zwei verschiedene Varianten, welche wir bei Bedarf gerne mit Ihnen persönlich besprechen.

 

Programm- und Besetzungsänderungen vorbehalten. 

DONNERSTAG, 23.02.2023

Auditorio Kursaal (San Sebastián) | 19.30 Uhr

BASQUE NATIONAL ORCHESTRA

Robert Treviño (Dirigent)
Alexandre Tharaud (Klavier)
Ramon Lazkano Mare Marginis (world première)

Gustav Mahler
Symphonie Nr. 5 cis-Moll

–––––––

FREITAG, 24.02.2023

Palacio Euskalduna (Bilbao) | 20.00 Uhr

TOSCA (Giacomo Puccini)

Pedro Halffter (Dirigent)
Mario Pontiggia (Regie)

Floria Tosca: Oksana Dyka
Mario Cavaradossi: Roberto Aronica
Barón Scarpia: Gabriele Viviani
Cesare Angelotti: Alejandro López
Sacristán Fernando: Latorre
Spoletta: Mikeldi Atxalandabaso
Sciarrone: Jose Manuel Díaz
Un carcelero: Gexan Etxabe
Un pastor: Helena Orcoyen

Bilbao Orkestra Sinfonikoa Coro de Ópera de Bilbao

MARIA CRISTINA („A Luxury Collection Hotel“)

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1912 erfüllt das Hotel die Menschen von San Sebastián mit Stolz und ist ihnen ein Zentrum des gesellschaftlichen und kulturellen Geschehens.
Das 5­-Sterne ­Luxushotel
mit Blick auf den Fluss Urumea liegt im historischen Stadtzentrum von San Sebastián inmitten herrlicher Gärten und ist nur wenige Gehminuten von den weissen Sandstränden entfernt.

Unsere Leistungen:

  • Transfer mit dem Bus zum Flughafen Zürich auf dem Hinweg.
    Varianten für die Gäste aus der Region Zürich auf Anfrage.

  • Linienflug mit SWISS (Umsteigeverbindung via Frankfurt) von Zürich nach Bilbao und zurück nach Basel mit
    Lufthansa in der Economy Class

  • 4 Übernachtungen im 5-Sterne-Luxushotel „Maria Cristina“ im Zentrum von San Sebastián (Zimmerkategorie: Premium River View)

  • Tägliches Frühstücksbuffet

  • Sehr gute Eintrittskarte für das Sinfoniekonzert im „Auditorio Kursaal“ (San Sebastián) am 23.02.2023

  • Sehr gute Eintrittskarte für die Oper „Tosca“
    im „Palacio Euskalduna“ (Bilbao) am 24.02.2023

  • Stadtrundgang San Sebastián

  • Stadtrundfahrt Bilbao

  • Sonderführung San Telmo-Museum

  • Sonderführung Guggenheim Museum

  • Ausflug nach Getaria inkl. Führung Cristóbal Balenciaga-Modemuseum

  • Alle Mahlzeiten und Aperós inkl. Getränke gemäss Programm

  • Sämtliche Eintritte, Transfers und Rundfahrten gemäss Programm

  • Ausführliche Reiseunterlagen

  • Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky

    Nicht im Preis enthalten:
    – Obligatorische
    – Annullationskostenversicherung
    – Trinkgelder

REISETERMIN

22.02. – 26.02.2023 (Mittwoch – Sonntag)

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer CHF 4’480.– 

Zuschlag Doppelzimmer zur Einzelnutzung CHF 590.– 

 

Weitere Reisen