Kulturreise zu den Sommerfestspielen in Salzburg

Ein Musikprogramm der Extraklasse

Samstag, 11. bis Dienstag, 14. August 2018

iStock-509641529.jpg
iStock-474849530.jpg
HotelSalzburg-GetreidegasseHD.jpg
iStock-476823871.jpg
iStock-537477618.jpg
iStock-501947077.jpg
iStock-533999718.jpg

 

Weltkulturerbe, Geburtsort Mozarts, Treffpunkt der Hochkultur bei den alljährlichen
Salzburger Festspielen und dazwischen weitläufige Plätze, versteckte Innenhöfe, kleine Gässchen und zwei Berge mitten in der Stadt – Salzburg mit nur einem Wort zu beschreiben ist einfach unmöglich. Im Sommer, wenn die Jedermann-Bühne den Domplatz einnimmt und die schön gekleideten Festspielgäste durch die Stadt flanieren, befindet sich die Altstadt Salzburgs für mehrere Wochen im Ausnahmezustand. Der Rote Teppich wird ausgerollt, die Prominenz versammelt sich und Musikfans aus der ganzen Welt kommen, um eines der wichtigsten Klassik-Festivals der Welt mitzuerleben: Es ist Festspielzeit in Salzburg. Bereits mehrere Wochen vor der Eröffnung der Festspiele erfasst eine besondere Stimmung die Stadt. Vor allem in der Altstadt spürt man, dass sich etwas verändert. Gehen die Festspiele dann endlich los, wird ersichtlich, worum es geht. Produktionen von Weltrang, illustre Gäste und eine allgemeine Hochstimmung begleiten die Festspiele jeden Sommer: Die Stadt wird zur „stage of the world“.

Samstag, 11. August 2018
09.30 Uhr

Linienflug mit Lufthansa ab Basel nach München wo wir um 10.30 Uhr landen werden. Korrespondierende Flüge ab/bis Zürich auf Anfrage möglich.

 

Anschliessend                         
Nachdem wir unser Reisegepäck entgegengenommen haben ist es Zeit für eine „zünftige bayerische Brotzeit“ welche wir für Sie in einem originellen Restaurant direkt im Flughafen organisiert haben. Gut gestärkt setzen wir unsere Reise nach Salzburg in einem komfortablen Reisebus fort. Lassen Sie die liebliche Voralpenlandschaft an sich vorüberziehen und kommen Sie ausgeruht gegen 16.00 Uhr in unserem Hotel in Salzburg an.

 

Check-in und Zimmerbezug.

 

18.00 Uhr

Es erwartet Sie ein feiner Konzert-Apéro inkl. Getränke, bevor wir einen kleinen Spaziergang durch den wunderschönen Mirabellgarten zum „Mozarteum“ unternehmen werden, wo Sie das erste musikalische Highlight dieser Reise erwarten wird.

 

19.30 Uhr     

Kammerkonzert der Wiener Philharmoniker im grossen Saal des Mozarteums.


HUGO WOLF: Italienische Serenade für Streichquartett G-Dur
ANTONÍN DVORÁK: Streichquintett G-Dur op. 77
PETER I. TSCHAIKOWSKI: Streichsextett d-Moll op. 70 – „Souvenir de Florence“


Nach dem Konzert kurzer Spaziergang zurück zum Hotel.

Sonntag, 12. August 2018

 

Vormittag                

Heute erwartet Sie ein Tagesausflug ins Salzkammergut. Wir fahren am Mondsee vorbei zum Attersee nach Kammer-Schörfling zum Gustav-Klimt-Zentrum. Vergleichbar mit Claude Monets Giverny, Paul Cézannes Provence und Egon Schieles Krumau präsentiert sich der Attersee als einzigartige Wirkungsstätte von Gustav Klimt (1862-1918).

 

Der weltberühmte Jugendstilkünstler Gustav Klimt verbrachte seine Sommer von 1900 bis 1916 regelmässig in dieser Region. Gemeinsam mit den verwandtschaftlich verbundenen Familien Flöge und Paulick genoss Klimt die Sommerfrische abseits der Grossstadt Wien in seinen Sommerdomizilen im Bräuhof von Litzlberg, ab 1908 in der Villa Oleander in Kammer sowie ab 1914 im Süden des Sees im Forsthaus in Weissenbach. Auf der ständigen Suche nach künstlerischer Inspiration entstand am Attersee der überwiegende Teil seiner rund 50 bekannten Landschaftsgemälde, deren Motive heute noch grossteils vor Ort zu entdecken sind. Erleben auch Sie einen Hauch dieser Atmosphäre und erkunden Sie die Spuren des prominenten Urlaubsgastes bei einem Besuch im Klimt-Zentrum. Das Gustav-Klimt-Zentrum liegt an der vom Künstler gemalten Lindenallee von Schloss Kammer und öffnete am 14. Juli 2012 anlässlich des 150. Geburtstages von Gustav Klimt seine Pforten. Das multimediale Museum mit eigenem Klimt-Kino und einem Salzkammergut-Panorama informiert in einer permanenten Ausstellung über Klimts Leben und Werk im Wien der Jahrhundertwende und an seinem «Sehnsuchtsort» Attersee. Hier erwartet Sie eine interessante Führung.


Nach dem Mittagessen in einem urigen Landgasthof fahren wir weiter den See entlang Richtung Bad Ischl. Auf dem Weg dorthin, direkt am glasklaren See, liegt das Hotel Föttinger in Steinbach. Hier verbrachte Gustav Mahler mehrere Jahre lang die Sommermonate und wurde in seinem idyllischen Komponierhäuschen unter anderem zur 1. und 3. Sinfonie inspiriert.

 

18.00 Uhr 

Transfer mit dem Bus in die Altstadt, wo wir in einem guten Restaurant ein feines Nachtessen inkl. Getränke für Sie bestellt haben.

 

Anschliessend     

kurzer Spaziergang zum Grossen Festspielhaus wo Sie ein weiterer musikalischer Leckerbissen erwartet.

 

21.00 Uhr

Grosses Festspielhaus Salzburg
WIENER PHILHARMONIKER


Riccardo Muti (Dirigent)
Krassimira Stoyanova, Sopran
Alisa Kolosova, Alt
Michael Spyres, Tenor
Maciej Kwaénikowski, Tenor
Gianluca Buratto, Bass


ROBERT SCHUMANN: Symphonie Nr. 2 C-Dur op. 61
FRANZ SCHUBERT: Messe Es-Dur D 950


Nach dem Konzert Transfer mit dem Bus zurück zum Hotel.

Montag, 13. August 2018
09.00 Uhr                                                                              

Heute möchten wir Sie auf einen gemeinsamen Stadtrundgang entführen und einen Streifzug zu den bedeutendsten Bauwerken der Salzburger Altstadt unternehmen.

 

Auf unserem Weg verlassen wir aber auch mal die touristischen Pfade und zeigen Ihnen Verstecktes und Neues. Wir tauchen ein in das barocke Salzburg, erkunden historische Gässchen und herrschaftliche Plätze, erfreuen uns an Geschichten und Anekdoten aus dem Leben Mozarts und spüren moderner Kunst inmitten der historischen Altstadt nach.

 

Danach   

Im Anschluss daran haben Sie Zeit für ein individuelles Mittagessen und den Nachmittag zur freien Verfügung. Individuelle Rückkehr zum Hotel.

 

Abend          

Mariss Jansons war von der Arbeitsatmosphäre rund um Schostakowitschs „Lady Macbeth von Mzensk“ bei den letzten Festspielen so angetan, dass er spontan zusagte in diesem Jahr Tschaikowskis Puschkin-Vertonung „Pique Dame“ zu dirigieren. Brandon Jovanovich übernimmt die Partie des spielsüchtigen Offiziers Hermann, Evgenia Murareva singt seine im Wahn verlassene Geliebte Lisa.

 

19.00 Uhr

Grosses Festspielhaus Salzburg
PIQUE DAME (P. Tschaikowski)


Mariss Jansons (Dirigent)
Hans Neuenfels (Regie)
Hermann: Brandon Jovanovich
Graf Tomski / Plutus: Vladislav Sulimsky
Fürst Jelezki: Igor Golovatenko
Lisa: Evgenia Muraveva
Polina / Daphnis: Oksana Volkova
Gräfin: Hanna Schwarz
Surin: Stanislav Trofimov
Narumow: Gleb Peryazev
Gouvernante: Margarita Nekrasova
Chloe: Julia Suleymanova
Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor
Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Wiener Philharmoniker

 

Nach der Aufführung Transfer mit dem Bus zurück zum Hotel.

Dienstag, 14. August 2018
08.20 Uhr            

Auschecken im Hotel und Verladen des Reisegepäcks in den Bus.

 

08.30 Uhr

 

Abfahrt nach Prien am Chiemsee vor wir gegen 09.30 Uhr ankommen werden. Eingebettet in die traumhafte Landschaft des Chiemgaus liegt wie eine blaue Perle das „Bayerische Meer“ – der grösste See Bayerns mit seinen drei Inseln. Neben der Fraueninsel und der Krautinsel ist wohl die Herreninsel die berühmteste von allen. Hier steht Schloss Herrenchiemsee. Eines der drei weltbekannten Schlösser des Märchenkönigs Ludwig II. 1873 erwarb König Ludwig II. von Bayern die Herreninsel als Standort für sein Neues Schloss Herrenchiemsee. Als Abbild von Versailles sollte dieses Schloss ein „Tempel des Ruhmes“ für König Ludwig XIV. von Frankreich werden, den der bayerische Monarch grenzenlos verehrte. 1878 wurde mit dem Bau des „Bayerischen Versailles“ nach Plänen von Georg Dollmann begonnen. 1886, beim Tod von König Ludwig II., war das Schloss noch nicht vollendet. 1876 legte Hofgärtendirektor Carl von Effner die endgültige Planung für einen grossen Garten nach dem Vorbild von Versailles vor.


Nach einer gemütlichen Bootsfahrt auf die Insel und einem kleinen Spaziergang durch die Gärten erwartet Sie eine Führung durch das Bayerische Versailles, welches das grösste und auch teuerste seiner drei Schlossbauten war. Fast unvorstellbar, dass der König lediglich 10 Tage in diesem Palast verbrachte.


Nach der Schlossführung haben wir einen kleinen Mittagsimbiss für Sie organisiert bevor uns das Schiff wieder zurück nach Prien bringen wird und wir unsere Reise zum Flughafen fortsetzen werden.


16.30 Uhr                       
Ankunft am Flughafen München.

18.35 Uhr

 

Direkter Linienflug mit Lufthansa nach Basel, wo wir um 19.30 Uhr landen werden. Korrespondierende Flüge nach Zürich auf Anfrage möglich.

Programmänderungen vorbehalten. Peter Potoczky begleitet diese Reise.

Unsere Leistungen

 

  • Direkter Linienflug mit Lufthansa ab Basel nach München und zurück in der Economy-Klasse inkl. Taxen, Sicherheitsgebühren und Transfers sowie Bustransfer von München nach Salzburg und zurück. Korrespondierende Flüge ab/bis Zürich auf Anfrage möglich.
  • 3 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel Sheraton Grand Salzburg inkl. Frühstück (Zimmerkategorie Classic).
  • Gute Eintrittskarten in der 2. Kategorie im Parkett für alle im Programm aufgeführten Abendveranstaltungen.
  • Geführter Stadtrundgang durch die Salzburger Altstadt.
  • Geführter Tagesausflug ins Salzkammergut mit Besuch des Klimt-Zentrums.
  • Geführter Tagesausflug nach Priem am Chiemsee mit Besichtigung von Schloss Herrenchiemsee sowie Überfahrt mit dem Schiff und zurück.
  • Sämtliche Mahlzeiten und Apéros inkl. Getränke gemäss Programm.
  • Sämtliche Eintritte und Transfers gemäss Programm.
  • Ausführliche Reiseunterlagen.
  • Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky.

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer

 

Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung

 

Nicht im Preis enthalten                                                                                                  

CHF 4'640.00

 

CHF 550.00

 

Obligatorische Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

 


 

reisegarantie.pngUnser Unternehmen ist Mitglied bei Swiss Travel Security.
Dieses Gütesiegel bürgt für:

 

 


Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer

 

Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung

 

Nicht im Preis enthalten                                                                                                  

CHF 4'640.00

 

CHF 550.00

 

Obligatorische Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

 

Anmeldung



 
 
 

 
 

 
 
 
 

WICHTIG: Bitte geben Sie den Namen genau so an, wie er im Reisepass oder in der Identitätskarte erscheint. Danke.

2. Person






 


 


Hiermit melde ich mich verbindlich zur Kulturreise nach Salzburg vom 11. bis 14. August 2018 an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

* Pflichtfelder


PDF Programm

Weiter