Adventsreise nach Mailand

Zwei der grössten Weltstars in der Mailänder Scala!

Freitag, 13. bis Montag, 16. Dezember 2019

iStock-636815870.jpg
iStock-611896504.jpg
iStock-535870567.jpg
iStock-904838582.jpg
iStock-625457942.jpg

 

Wenn Anna Netrebko an der Scala als Tosca brilliert und einen Tag später, der fast schon legendäre Plácido Domingo sein 50-jähriges Bühnenjubiläum im Rahmen einer grossen Gala feiert, dann gibt es für einen Opernliebhaber nur einen einzigen „Place to be“– MAILAND!

 

Begleiten Sie uns also in die unvergleichliche Stadt der Mode, des Designs und natürlich der Musik und erleben Sie zwei der absoluten Höhepunkte der Saison!

 

Ein Besuch des berühmtesten Opernhauses der Welt – die Mailänder Scala – ist für jeden Opernfreund immer wieder aufs Neue ein Hochgenuss und ein ganz besonderes Erlebnis. Schlendern Sie durch eine der prächtigsten Städte Europas. Kaum eine andere Stadt weiss sich als so bunte Mischung zu präsentieren wie die Metropole Mailand. Hier finden sich verschiedene Architekturstile zusammen: der Prunk des kaiserlichen Österreichs, der typisch italienische Renaissance-Stil und der dekorative Jugendstil leuchten Seite an Seite mit modernen Gebäuden und zeitgenössischem Design.

 

Das Zentrum für Mode und Medien verwandelt sich im Dezember aber auch in eine Weihnachtsstadt. Mehr als 50‘000 Lichter schmücken die Tanne, welche jedes Jahr vor Weihnachten den Domplatz ziert. Weihnachtsmärkte überall, italienische Spezialitäten, Kunsthandwerk aus allen Regionen des Landes und vieles Weihnachtliches mehr – kurzum, Verführungen lauern an jeder Ecke.


Das absolute Highlight dieser Reise werden aber sicherlich die beiden musikalischen Veranstaltungen in der Mailänder Scala sein, welche wir für Sie ausgesucht haben. Zwei absolute Top-Veranstaltungen, für welche wir ganz tief in die Trickkiste greifen mussten, um überhaupt an Karten zu gelangen. Die unvergleichliche Anna Netrebko wird uns als Tosca in Giacomo Puccinis gleichnamiger Oper bestimmt einen unvergesslichen Abend bescheren und einer der weltweit vermutlich bekanntesten Sänger Plácido Domingo lädt zu einem Gala-Abend anlässlich seines 50-jährigen Bühnenjubiläums ein. Was will man mehr? Selbstverständlich erwartet Sie aber auch ein abwechslungsreiches kulturelles und kulinarisches Rahmenprogramm; so, wie Sie es von uns gewöhnt sind. Begleiten Sie uns auf ein verlängertes Advents-Wochenende der Extraklasse und geniessen Sie ganz einfach Mailand.

Freitag, 13. Dezember 2019
09.00 Uhr                                       

Abfahrt mit einem Reisebus der Firma Settelen.

Danach          

Nach der Ankunft um ca. 14.00 Uhr Check-in im Hotel und Zimmerbezug.

 

Der Rest des Nachmittags steht zu Ihrer freien Verfügung. Geniessen Sie den vorweihnachtlichen Glanz Mailands und lassen Sie sich so richtig auf die kommenden Festtage einstimmen.

 

18.15 Uhr

Treffpunkt in der Hotellobby, wo Sie ein feiner Konzert-Apéro mit Canapés und Getränken erwartet.

 

19.15 Uhr

Kurzer, gemeinsamer Fussweg zur weltberühmten Mailänder Scala.

 

20.00 Uhr                                     

Beginn der Oper "Tosca" von Giacomo Puccini unter der musikalischen Leitung von Maestro Riccardo Chailly.

 

Gleich zu Beginn unserer Reise erwartet Sie ganz grosse Oper. Leiden Sie mit, wenn Floria Tosca verzweifelt versucht ihren Geliebten Caravadossi aus den Fängen des sadistischen Scarpia zu befreien und dabei selbst vor Mord auf offener Bühne nicht zurückschreckt.


Keine Geringere als Starsopranistin Anna Netrebko verkörpert an diesem Abend die Rolle der Tosca. Freuen Sie sich also auf einen Opernabend der Extraklasse mit Spitzenbesetzung im wohl berühmtesten Opernhaus der Welt.

 

Anna Netrebko (Tosca)

N.N. (Caravadossi)

Luca Salsi (Scarpia)

Vladimir Sazdovski (Angelotti)

Alfonso Antoniozzi (Sagrestano)

Carlo Bosi (Spoletta)

Giulio Mastrototaro (Sciarrone)

 

Chor und Orchester der Mailänder Scala

 

Nach der Vorstellung kurzer, gemeinsamer Fussweg zurück zum Hotel.

 

Samstag, 14. Dezember 2019
Vormittag                                                                                                                                                                                                                                                   

Heute Vormittag möchten wir mit Ihnen Mailand im Rahmen einer thematischen Stadtrundfahrt „Auf den Spuren von Leonardo da Vinci“ kennen lernen. Im Mai 2019 jährte sich der Todestag von Leonardo da Vinci zum 500sten Mal. Leonardo war ein Architekt, Maler, Bildhauer, Naturphilosoph, Erfinder und Ingenieur. Kurz gesagt, er war ein absolutes Genie in der Renaissance. Aber wussten Sie, dass Leonardo da Vinci 20 Jahre in Mailand lebte? Wir begeben uns heute auf eine Entdeckungsreise durch seine Mailänder Zeit und wollen eintauchen in das Leben dieses grossen Universalkünstlers.

 

Leonardo da Vinci war 1482 – 1499 und von 1506 – 1513 am Mailänder Castello Sforzesco unter dem Herzog Ludovico Maria tätig und sorgte für das kulturelle Leben und die Kunst im Herrschaftshaus. In dieser Zeit beschäftigte sich Leonardo mit Erfindungen, dem Ausbau des Systems der Navigli und dem Bau von Schleusen sowie mit der Erforschung des Menschen. Während seiner Zeit in Mailand schuf er ebenfalls die Kunstwerke „Das Letzte Abendmahl“ sowie die berühmte „Dame mit Hermelin“ (Besitz des Nationalmuseums in Krakau). Leonardo da Vinci erhielt 1494 den Auftrag für das Letzte Abendmahl direkt vom Mailänder Fürsten Ludovico il Moro, der sich die Kirche Santa Maria delle Grazie als Mausoleum ausgesucht hatte. Vier Jahre arbeitete Leonardo an dem Meisterwerk, wofür er oft meditierte sowie Menschen aus dem Alltag und seine anatomischen Untersuchungen als Vorbild für seine Skizzen nahm.


Chiesa "Santa Maria delle Grazie"
Die Kirche Santa Maria delle Grazie ist eine der schönsten italienischen Kirchen und typisch für die spätgotische Architektur Mailands. Sie wurde von den Dominikanern zwischen 1463 und 1482 errichtet. In den Jahren 1495 –1498 entstand das berühmte Wandgemälde „Das Letzte Abendmahl“ von Leonardo da Vinci. Obwohl im 2. Weltkrieg schwer zerstört, gelang es das wertvolle Wandbild zu retten. Selbstverständlich werden wir uns darum bemühen auch Eintrittskarten für dieses weltberühmte Fresko zu beschaffen. Wir können dies aber zum momentanen Zeitpunkt noch nicht garantieren, da diese erst wenige Wochen im Voraus buchbar sind.


Vigna di Leonardo
Wussten Sie, dass Leonardo auch Önologe war? Gegenüber der Kirche Santa Maria delle Grazie öffnete im Rahmen der EXPO MILANO 2015 das ehemalige Weingut Leonardos im Garten der Casa degli Atellani. Somit wurde einer der bedeutendsten Orte Mailands aus der Zeit von Leonardo endlich für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, mit seiner fast unbekannten Geschichte voller Geheimnisse, die Sie in ihren Bann ziehen werden. Nach 11 Jahren harter Arbeit ist es dem Önologen Luca Maroni gelungen, die ursprünglich von Leonardo gepflanzten Reben auszugraben und zu neuem Gedeihen zu bringen… lassen Sie sich überraschen.

 

Castello Sforzesco
Nach dem frühen Tod von Beatrice d'Este, Frau des Fürsten Ludovico il Moro liess dieser den Privatraum im Castello Sforzesco im Erdgeschoss der Torre Falconiera (Museum der antiken Kunst im Erdgeschoss des Corte Ducale) von Leonardo dekorieren. Das Deckenfresko in der „Sala delle Asse“ wurde von Leonardo um 1498 gemalt. Es stellt miteinander verschlungene Laubbäume mit Ästen ohne Beginn und Ende dar. Nach sechs Jahren Restaurierung wurde am 16. Mai 2019, dem 500. Todestag von Leonardo da Vinci, das ehemalige Schlafzimmer des Mailänder Herzogs Ludovico il Moro die sogenannte „Sala delle Asse“ im Erdgeschoss der Torre Falconiera feierlich wiedereröffnet. Unter 13 Putzschichten wurden während der Restaurierung die vorbereitenden Zeichnungen ans Tageslicht gebracht.

 

Danach

Nach diesem hoch interessanten und spannenden Vormittag haben Sie Zeit für ein individuelles Mittagessen und den restlichen Nachmittag zur freien Verfügung. Geniessen Sie einen Einkaufsbummel oder frönen Sie dem „dolce vita“ rund um die Piazza del Duomo. Gerade zur Vorweihnachtszeit ist Mailand ein wahres Shopping- und Schlemmerparadies. Ausserdem warten ca. 70 Museen darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

 

Abend Am Abend treffen wir uns wieder im Hotel und werden in einem guten, nahe gelegenen Restaurant gemeinsam zu Abend essen.
Sonntag, 15. Dezember 2019
Vormittag                                         

Nur wenige wissen, dass Mailand einst wie Venedig eine Stadt der Kanäle war. Ab dem frühen Mittelalter entstand in Oberitalien ein dichtes Netz befahrbarer Wasserwege, auf Italienisch „navigli“. Im Zentrum befand sich die Handelsstadt Mailand, die damit Zugang zur Adria hatte. Dank den Kanälen konnte etwa der Marmor für den Mailänder Dom bis an den Bauplatz geschifft werden. Die meisten „navigli“, die einst die Stadt durchzogen, wurden inzwischen zugeschüttet und dienen heute als Strasse. Dank einer Reihe privater Initiativen blieben wenigstens der Naviglio Grande, der Naviglio Pavese und das 1603 erbaute Hafenbecken Darsena erhalten. Sie sind in einem Viertel zu finden, das man heute das Navigli-Viertel nennt. Es liegt etwas abseits der berühmten Sehenswürdigkeiten, ist aber unbedingt sehenswert. Wir starten unseren Tag mit einem gemütlichen Sonntagsspaziergang durch dieses malerische Viertel um anschliessend einen weiteren DIVERTIMENTO-Geheimtipp zu besuchen: das neue Armani-Museum.

 

Am 30. April 2015 hat Giorgio Armani in Mailand, in der Via Bergognone 40, anlässlich seines 40. Jubiläums die Armani Silos eröffnet. Der 1950 erbaute Getreidespeicher wurde umgebaut und bietet nun auf vier Etagen eine Ausstellungsfläche von ca. 4.500 m². Der Designer hat das Projekt entworfen und begleitet. „Ich wollte es Silos nennen, denn hier wurden Getreide und Dinge zum Essen gelagert. Genau wie Essen gehört auch Kleidung zum Leben dazu“, erläutert Giorgio Armani. Zu sehen gibt es u.a. 400 Kleidungsstücke und 200 Accessoires aus den Giorgio Armani Prêt-à-porter Kollektionen von 1980 bis heute, welche einen Überblick über die 40-jährige Karriere des Designers bieten. Die ca. einstündige Führung gewährt uns einen Einblick in die Welt von Giorgio Armani: der Traum einer überlegten und zeitlosen Ästhetik; eine Herangehensweise, die nicht nur die Art, wie wir uns anziehen, revolutioniert hat, sondern vor allem auch unsere Denkweise.

 

Anschliessend   

Nach der Führung haben wir ein gemeinsames Mittagessen im Quartier für Sie bestellt bevor wir zurück ins Zentrum von Mailand fahren.

 

Der Rest des heutigen Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Geniessen Sie Mailand ganz nach Ihrem eigenen Gusto.

 

Abend

Zum zweiten Mal auf dieser Reise möchten wir Sie heute Abend ins Teatro alla Scala entführen.


Plácido Domingo hat mehr geleistet und erreicht als kaum ein Sänger vor ihm. Er ist gegenwärtig wohl der letzte Tenor, den man noch ehrlich und ungestraft „volkstümlich“ nennen darf. Er hat seit seinem ersten Auftritt in der Baritonnebenrolle des Höflings Borsa in einem „Rigoletto“ 1959 in Mexiko-Stadt in über fünfzig Karrierejahren mehr als 130 Rollen in über 4000 Opernabenden gesungen. Heute möchten wir mit ihm unter dem Motto „Domingo & Friends“ sein 50-jähriges Scala-Bühnenjubiläum feiern. Freuen Sie sich auf einen Gala-Abend der Extraklasse mit dem wohl bekanntesten Sänger weltweit.

 

20.00 Uhr

Beginn des Konzerts mit Werken von Giuseppe Verdi.

 

Plácido Domingo

Saioa Hernández (Sopran)

Jorge de León (Tenor)

Feruccio Furlanetto (Bass)

 

Evelino Pidò (Dirigent)
Chor und Orchester der Mailänder Scala

 

Montag, 16. Dezember 2019
Vormittag          
Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück im Hotel und dem Check-out erwartet Sie eine thematische Stadtrundfahrt unter dem Motto "Die neue Architektur von Mailand".

 

Mailand will hoch hinaus. Der Gastgeber der Weltausstellung EXPO 2015 präsentiert sich seinen Besuchern mit neuer Skyline. Nach Jahrzehnten des architektonischen Stillstands findet die Stadt jetzt ihren Weg in die Moderne. Mailand wuchs zwar immer mehr in die Fläche, doch nicht in die Höhe. Ob eine Stadt als Metropole wahrgenommen wird, entscheidet sich nicht zuletzt an ihrer Architektur. Ein weltweites Vorzeigeprojekt ist „Porta Nuova“. Am Bahnhof Porta Garibaldi empfängt uns Mailand mit futuristischer Grandezza. Das hier entstandene, in weiten Teilen fertiggestellte Wohn-, Geschäfts- und Erlebnisviertel soll, so die Vision, einmal ein neues Stadtzentrum werden. Mehr als 20 Architekten aus acht Ländern haben hier auf mehr als 290'000 Quadratmetern aus viel Glas, Stahl und Beton ein Mailand erschaffen, welches es so bislang nicht gab.


Porta Nuova, City Life, Torre Unicredit und Diamond sind nur einige der aktuellen Projekte Mailands, welche wir Ihnen im Rahmen dieses Spaziergangs zeigen möchten. Sie werden beeindruckt sein.


Bevor wir unsere Rückreise nach Basel antreten werden, möchten wir Sie zu einem Gourmet-Lunch in Mailands Schlemmertempel Nummer 1 entführen. Im grossartigen „Eataly“ dürfen Sie sich auf alles freuen, was Italien an Köstlichkeiten zu bieten hat und jedes Feinschmeckerherz höher schlagen lässt.

 

Danach                 

Rückfahrt mit dem Bus nach Basel, wo wir gegen 20.00 Uhr ankommen werden.

 


Programmänderungen vorbehalten. Peter Potoczky begleitet diese Reise.

Unsere Leistungen

 

  • Hin- und Rückfahrt im modernen Reisebus der Firma Settelen.
  • 3 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel "Mandarin Oriental Mailand" inkl. täglichem Frühstücksbuffet.
  • Eintrittskarten der 1. Kategorie für die Oper "Tosca" in der Mailänder Scala am 13.12.2019.
  • Eintrittskarten der 1. Kategorie für die "Domingo-Gala" in der Mailänder Scala am 15.12.2019.
  • Thematische Stadtrundfahrt "Auf den Spuren von Leonardo da Vinci" in deutscher Sprache am 14.12.2019.
  • Stadtrundgang "Navigli-Viertel und Armani-Museum" in deutscher Sprache am 15.12.2019.
  • Thematische Stadtrundfahrt "Die neue Architektur von Mailand" in deutscher Sprache am 16.12.2019.
  • Alle Mahlzeiten und Apéros inkl. Getränke gemäss Programm.
  • Sämtliche Eintritte und Transfers gemäss Programm.
  • Ausführliche Reiseunterlagen.
  • Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky.

Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer

Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung

 

Nicht im Preis enthalten                                                                                        

CHF 3'990.—

CHF    520.—

 

Obligatorische Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

 

 


 

reisegarantie.pngUnser Unternehmen ist Mitglied bei Swiss Travel Security.
Dieses Gütesiegel bürgt für:

 

 


Kosten

Preis pro Person im Doppelzimmer

Zuschlag für Doppelzimmer zur Einzelnutzung

 

Nicht im Preis enthalten                                                                                        

CHF 3'990.—

CHF    520.—

 

Obligatorische Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

Anmeldung



 
 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
 

2. Person






 


 


Hiermit melde ich mich verbindlich zur Adventsreise nach Mailand vom 13. bis 16. Dezember 2019 an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

* Pflichtfelder


PDF Programm

Weiter