Zauberland Island

Naturgewalten, Landschaft und Musik im Nordmeer

Mittwoch, 05. bis Sonntag, 09. Juni 2019

iStock-900889928.jpg
iStock-932021896.jpg
iStock-157696228.jpg
iStock-930591660.jpg
iStock-912812294.jpg
iStock-614626432.jpg
iStock-536954337.jpg

 

Hoch oben im Norden liegt das atemberaubende Zauberreich Island. Die geballte Urkraft der Erde ist hier zu spüren. Kochende Geysire, rauschende Wasserfälle, gewaltige Gletscher und Vulkane machen die Insel zu einem Naturspektakel. Kaum eine Landschaft Europas ist so vielfältig und faszinierend wie die Naturkulisse Islands.

 

Immer mehr Reisende wollen die beeindruckende Vulkaninsel am Polarkreis entdecken. Während dieser Reise werden Sie nicht nur der Magie der einzigartigen Landschaft erliegen, sie bekommen auch Einblick in die fantastische Welt der mittelalterlichen Sagas und erleben ein Sinfoniekonzert mit dem Iceland Symphony Orchestra in einem der schönsten Konzerthäuser Europas: dem im Mai 2011 eröffneten „Harpa“! Das Konzerthaus ist der ganze Stolz Reykjavíks, dieser jungen Metropole mit seiner lebendigen Kulturszene.

 

Den Besuch in der nördlichsten Hauptstadt der Erde krönt der Aufenthalt in einem der angesagtesten Hideaways von Reykjavík: das 4-Sterne-Boutique-Hotel „Konsúlat“. Es liegt mitten im Herzen von Reykjavíks Altstadt und gehört zu den besten Adressen der Stadt. Velkomin á Íslandi!

Mittwoch, 05. Juni 2019
10.37 Uhr

Abfahrt mit dem Zug von Basel SBB zum Flughafen Zürich, wo wir um 12.04 Uhr ankommen werden.

14.00 Uhr Direkter Linienflug mit Icelandair von Zürich nach Keflavik, wo wir um 15.50 Uhr landen werden.
Danach              
In der Ankunftshalle Begrüssung durch die örtliche Reiseleitung und Bustransfer nach Reykjavík zum Hotel. Der Flughafen Keflavik liegt ca. 50 Kilometer von Reykjavík entfernt. Ankunft im Hotel ca. 18.00 Uhr
Abend

Gemeinsames Welcome-Dinner in einem guten Restaurant in der Nähe des Hotels.

Donnerstag, 06. Juni 2019
Vormittag          

Während einer Stadtrundfahrt entdecken wir heute Vormittag den Charme Reykjavíks und gewinnen einen Einblick in die Geschichte, Kultur und Kunst der quirligen Metropole. Reykjavík ist nicht nur die nördlichste Hauptstadt der Welt, sondern auch eine der interessantesten.

 

Aufregend, aufstrebend, aufblühend. Reykjavík ist, obwohl Island ziemlich isoliert von anderen europäischen Städten liegt, eine der Städte Europas, in der es wie in den Vulkanen pulsiert. Jung und weltoffen, mit großer Lebensqualität und glasklarer Luft in grüner Umgebung. Eine Perle umrandet von Meeresbuchten und Naturphänomenen.

 

Mit nur knapp 120.000 Einwohnern zählt Reykjavík zu den kleinsten Hauptstädten Europas. Klein, aber oho? Definitiv! Denn die isländische Hauptstadt hat so einiges zu bieten. Der Name der Stadt bedeutet zu deutsch „Rauchbucht“ und stammt vermutlich von den Dämpfen, die aus den heißen Quellen stammen. Reykjavík wurde erst 1786 zur Stadt erhoben, ihre Geschichte beginnt aber bereits im Jahr 874 n. Chr. als der erste Siedler Islands, Ingólfur Arnarson, sich hier niederließ. Das Wahrzeichen von Reykjavík, die Kirche Hallgrímskirkja, ist kaum zu übersehen. Die Architektur des Gotteshauses ist eine Hommage an die isländische Natur. Von dem 73 Meter hohen Turm hat man einen faszinierenden Ausblick über Reykjavík und die Umgebung.

Danach

Nach der Stadtrundfahrt individuelles Mittagessen.


Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Genießen Sie die freie Zeit z. B. für einen gemütlichen Einkaufsbummel. Viele schöne Geschäfte, urgemütliche Cafés und bunte Galerien machen die Stadt zu einem wahren Einkaufsmekka.

18.00 Uhr
Konzert-Apéro mit lokalen Köstlichkeiten im Hotel.
Anschliessend      

Fußweg zum Konzerthaus „Harpa“ (Eröffnung Mai 2011).

 

Das vom dänischen Architekturbüro Henning Larson konzipierte Bauwerk ist mit einer spektakulären Fassade des isländischen Künstlers Olafur Eliasson weit über die Stadt hinaus sichtbar. Fischschuppenähnliche Glassteine verleihen dem Gebäude eine futuristisch anmutende Front. Rund zehn Prozent der Oberfläche sind mit gefärbtem oder reflektiertem Glas verkleidet, das ein von Eliasson gestaltetes Muster formt. Die Konzerthalle bietet 1.600 Besuchern Platz.

19.30 Uhr

Beginn des Sinfoniekonzerts mit dem Iceland Symphony Orchestra.

 

Programm:

 

John Adams: Short Ride in a Fast Maschine

W. A. Mozart: Klavierkonzert C-Dur, KV 503

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

 

Edo de Waart (Dirigent)

Richard Goode (Klavier)

Freitag, 07. Juni 2019
Vormittag         

Heute stehen faszinierende Schauplätze der isländischen Natur auf dem Programm. Kein Ort in Island hat so große historische Bedeutung wie Thingvellir, das weite Lavafeld am Nordufer des Sees Pingvallavatn. Im Jahre 930 wurde hier das Parlament der Wikinger gegründet und im Jahre 1000 das Christentum eingeführt. 1944 wurde hier die Republik Island ausgerufen. 1928 wurde das Gebiet erster Nationalpark des Landes, seit 2004 gehört es zum UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Unterwegs gemeinsames Mittagessen.

 

Anschließend Weiterfahrt zum Gullfoss, dem wohl bekanntesten Wasserfall Islands, auch der „Goldene Wasserfall“ genannt. Über zwei gewaltige, fast im rechten Winkel aufeinanderstehende Kaskaden stürzt das Wasser des Gletscherflusses Hvítá in eine 2,5km lange und 70 m tiefe Schlucht. Nicht mehr weit ist es von hier bis zum Geysir Stokkur, die nächste Station unseres heutigen Ausfluges. Die Hauptattraktion im Heißquellengebiet Haukadalur ist inzwischen nicht mehr der Große Geysir, sondern sein kleiner Bruder, der Geysir Strokkur. Er befindet sich etwa 100 Meter weiter südlich und bricht in regelmäßigen Abständen circa alle 10 Minuten aus. Die Säule des kochenden Wasser-Wasserdampf-Gemischs kann bis zu 30 Meter hoch werden und er wird bestimmt auch uns zum Staunen bringen. Island aus dem Bilderbuch!

 

Anschliessend    
Von hier aus fahren wir wieder zurück nach Reykjavík. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Individuelles Abendessen.
Montag, 13. Mai 2019
Vormittag           

Der heutige Tag steht im Zeichen der isländischen Kultur und Literatur, mythischer Landschaften und Erzählungen. Am wunderschönen Walfjord entlang geht die Fahrt nach Borgarnes (ca. 60 km von Reykjavík entfernt) zum „Zentrum für Besiedlungsgeschichte“.


Am 13. Mai 2006 wurde dieses beeindruckende Museum in Borgarnes eröffnet. Es wurde gegründet, um die Geschichte der Besiedlung Islands anschaulich zu machen, eine Reise in die Zeit als die ersten Wikinger in Island landeten. Die Gegend um Akranes und Borganes war eine der ersten, welche von den Wikingern, die aus Norwegen mit ihren wendigen Schiffen auf die Insel fuhren, besiedelt wurde. Die Dokumente über die Besiedlung des Landes gehören zu den größten Kulturschätzen Islands.

 

Unterwegs gemeinsames Mittagessen. 
Nachmittag

Rückkehr zum Hotel und Zeit zum Ausruhen.

Abend Am Abend treffen wir uns wieder zu einem stilvollen Abschlussdinner unserer Reise in den hohen Norden.
Dienstag, 14. Mai 2019
Morgen          

Heute heisst es relativ früh Aufstehen.

08.00 Uhr Transfer vom Hotel zum Flughafen.
10.50 Uhr                  

Direkter Linienflug mit Icelandair nach Zürich, wo wir um 16.30 Uhr landen werden.

17.56 Uhr Fahrt mit dem Zug vom Flughafen Zürich nach Basel SBB, wo wir um 19.23 ankommen werden.

Programmänderungen vorbehalten. Peter Potoczky begleitet diese Reise.

Unsere Leistungen

 

  • Direkter Linienflug mit Icelandair von Zürich nach Keflavik und zurück inkl. Sicherheitsgebühren, Taxen und Transfers in der Economy-Class sowie Zugfahrt von Basel SBB nach Zürich Flughafen.
  • 4 Übernachtungen im 4-Sterne-Boutique-Hotel "Konsulat" inkl. täglichem Frühstücksbuffet (Zimmerkategorie Deluxe).
  • Eintrittskarte (Parkett) für das Konzert mit dem "Iceland Symphony Orchestra" am 06.06.2019 im neuen Konzerthaus "Harpa".
  • Stadtrundfahrt Reykjavik.
  • Tagesausflug "Goldener Kreis - Naturwunder Island"
  • Tagesausflug "Die fantastische Welt der Sagas".
  • Sämtliche Mahlzeiten inkl. Getränke gemäss Programm (2 x Mittagessen, 2 x Abendessen, 1 x Konzert-Apéro).
  • Qualifizierte, örtliche Reiseleitung für Besichtigungen gemäss Programm.
  • Busverfügbarkeit für Transfers und Ausflüge gemäss Programm.
  • Sämtliche Eintritte und gemäss Programm.
  • Ausführliche Reiseunterlagen.
  • Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky, DIVERTIMENTO Kulturreisen.

 

 


Kosten
Preis pro Person CHF 4'250.—
Einzelzimmerzuschlag CHF    750.—
Nicht im Preis enthalten

Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

 


 

reisegarantie.pngUnser Unternehmen ist Mitglied bei Swiss Travel Security.
Dieses Gütesiegel bürgt für:

Kosten

 

Preis pro Person

CHF 4'250.–

Einzelzimmerzuschlag

CHF    750.–

Nicht im Preis enthalten

Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

Anmeldung



 
 
 

 
 

 
 
 
 

WICHTIG: Bitte geben Sie den Namen genau so an, wie er im Reisepass oder in der Identitätskarte erscheint. Danke.

2. Person






 


 


Hiermit melde ich mich verbindlich zur Kulturreise nach Island vom 05. bis 09. Juni an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

* Pflichtfelder


PDF Programm

Weiter