Hamburg mit Elbphilharmonie

Auf nach Hamburg: Die Elbphilharmonie öffnet!

Samstag, 21. bis Mittwoch, 25. April 2018

_T2A6994-Panorama.jpg
Hamburg-view.jpg
michel-innenraum-4.jpg
_T2A7303.jpg
iStock_52589700_LARGE.jpg
Landungsbrcken_Hamburg.jpg

 

„Nimm mich mit, Kapitän, auf die Reise... bis nach Hamburg, da steig’ ich aus“, sang einst Hans Albers in einem seiner beliebtesten Gassenhauer. In Hamburg, da duftet die Luft nach weiter Welt und zu entdecken gibt es so viel: Ob Elbe oder Alster, ob Michel, Rathaus oder Staatsoper und… seit dem 11. Januar 2017 gibt es einen Konzertsaal wie es ihn vorher weltweit noch nie gegeben hat: die neue Elbphilharmonie! 

 

Mitten in der Elbe auf einem historischen Kaispeicher, thront das neue Wahrzeichen der Stadt. Das Herzstück der Elbphilharmonie ist zugleich eine der spannendsten baulichen Herausforderungen Europas: Ein Konzertsaal von Weltklasse auf einer Höhe von 50 Metern mit 2‘100 Plätzen, der aus Schallschutzgründen vom restlichen Gebäude entkoppelt ist. Aufwendiger dürfte weltweit kaum an der Akustik eines Konzertsaales gefeilt worden sein. Neben der besonderen Geometrie der Konzerthalle, deren Zuschauerränge nach dem Vorbild eines Weinberges mit vielen Terrassen rund um das Orchester gebaut sind und den verwendeten Materialien ist auch die Oberflächenstruktur, die so genannte „Weisse Haut“, einzigartig. Das Ziel: Die Musik soll hier noch schöner klingen als auf CD …

Die Elbphilharmonie wird ein Gesamtkunstwerk aus Architektur, Musik und der einzigartigen Lage am Hafen. Auf nach Hamburg!

Samstag, 21. April 2018
08.37 Uhr               

Abfahrt mit dem Zug von Basel SBB nach Zürich Flughafen, wo wir um 10.04 Uhr ankommen werden. 

 

11.55 Uhr   

Direkter Linienflug mit Swiss Airlines nach Hamburg, wo wir um 13.25 Uhr landen werden. 

 

Anschliessend        

Nach der Landung und der Entgegennahme des Gepäcks Bustransfer in unser Hotel.  

 

Danach                

Check-in und Zimmerbezug im Hotel "Vier Jahreszeiten".

 

17.30 Uhr                

Treffpunkt in der Hotellobby und Bustransfer zum Hafen.

 


Dort wartet schon unser Boot, welches wir exklusiv für Sie gechartert haben. Während der ca. 1-stündigen Elbfahrt durch den Hamburger Hafen zur Bootsanlegestelle "Teufelsbrück" werden Sie von einem "Hamburger Original" musikalisch unterhalten. Der Hamburger Hafen kennt keine Ruhezeiten. Rund um die Uhr bringen und holen die Seeschiffe Container, Autos, Stückgut und andere Waren. Zahlreiche Schiffe fahren durch die Hafenbecken und über die Elbe, vorbei an den Docks mit trocken liegenden Seeschiffen. Auf unserer Fahrt elbabwärts nach Teufelsbrück können Sie dieses Geschehen unmittelbar erleben. Der Kapitän kennt die Namen der Schiffe, ihren Heimathafen und die Ladung. Sachkundig erklärt er alles, während Sie sicher und bequem vom Schiff den Ausblick geniessen. Von "Teufelsbrück" Bustransfer zum Willkommensdinner ins 5-Sterne-Hotel "Louis C. Jacob". Das Luxushotel befindet sich genau dort, wo die Hansestadt am schönsten ist: an der weltberühmten Elbchaussee, mit unverbautem Blick auf die Elbe. Geniessen Sie die leichte und frische Küche in einer der besten Adressen für Feinschmecker in Hamburg.

 

Nach dem Abendessen Bustransfer zurück zum Hotel.

Sonntag, 22. April 2018

 

Vormittag                                                                                                   

Lassen Sie auf der heutigen Stadtrundfahrt die wunderbaren Ansichten der Metropole an sich vorüberziehen. Unterwegs gibt es viel zu sehen: Die Landungsbrücken, die historische Deichstrasse mit den typisch althamburgischen Bürgerhäusern, den grössten zusammenhängenden Lagerhauskomplex der Welt: die Speicherstadt mit der pulsierenden HafenCity, das Kontorhausviertel mit dem wichtigsten Bauwerk des Expressionismus, dem Chilehaus, die Aussenalster mit den Villenvierteln und den Konsulaten und natürlich die reizvolle Innenstadt mit dem berühmten Jungfernstieg, die Alsterarkaden und das Rathaus.


Individuelles Mittagessen.


Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.


17.30 Uhr

Treffpunkt in der Hotellobby und kurzer gemeinsamer Spaziergang zur Hamburgischen Staatsoper.

 

18.00 Uhr

Beginn der Oper „Faust“ von Charles Gounod unter der musikalischen Leitung von Maestro Christopher Ward.


Jean-François Borras, Vladimir Baykov, Alexey Bogdanchikov, Shin Yeo und andere. Philharmonisches Staatsorchester Hamburg und Chor der Hamburgischen Staatsoper.

 

Schon in jungen Jahren fühlte sich Charles Gounod von Goethes „Faust“ angezogen. Für seine Opern-Komposition interessierte ihn jedoch nur die Liebesgeschichte zwischen Faust und Margarethe sowie die Figur des Mephisto, der für ihn als Verkörperung alles Bösen und Schrecklichen erschien. Dank Gounods geschickter Szenenführung reihen sich beeindruckende Bilder aneinander, die eine perfekte Balance zwischen dramatischen Höhepunkten und lyrischen Passagen bilden. Nach der Uraufführung im Jahr 1859 in Paris entwickelte sich „Faust“ bald zu einem Welterfolg. An der Opéra National de Paris wurde das Werk bis heute nahezu 3‘000 Mal aufgeführt.


In der Opernpause servieren wir Ihnen einen Apéro mit Canapés und Getränken.

 

Ca. 21.00 Uhr
Nach der Opernvorstellung kurzer gemeinsamer Spaziergang zurück zum Hotel.
Montag, 23. April 2018
Vormittag                                                                                                     

Für Hamburger aber auch für Besucher hat der Hamburger Hafen etwas Magisches. Es ist einer der grössten Häfen der Welt. Aber wie genau funktioniert dieses riesige und doch so fein verzahnte Netzwerk von Schiffen, Menschen und Technik? Exklusiv für unsere Gruppe haben wir die Möglichkeit den heutigen Vormittag Auge in Auge mit den Giganten zu verbringen. Direkt auf die Kaianlagen des Hamburger Hafens führen wir Sie heute Vormittag. Wo andere nur am Zaun stehen, rollen wir heute mit Sondergenehmigung und Begleitfahrzeug mit blinkenden Warnleuchten direkt auf die Terminals.

 

Anschliessend

Individuelles Mittagessen und Zeit zur freien Verfügung.

 

16.30 Uhr                                         

Treffpunkt in der Hotellobby und gemeinsamer Fussweg zum Alsteranleger Jungfernstieg.

 

Nicht mit dem Bus wollen wir zur Elbphilharmonie fahren sondern wir haben uns – so wie es sich für DIVERTIMENTO gehört, für eine ganz besondere Anreise zum Konzerthaus entschieden: Mit einem exklusiv für unsere Gruppe gecharterten Altsterschiff geht es durch schmale Fleete, unter zahlreichen alten und neuen Brücken hindurch kreuz und quer durch die historische Speicherstadt gemächlich und entspannt in Richtung Elbphilharmonie. Natürlich haben wir an Bord auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt und servieren Ihnen während der Fahrt köstliche Antipasti-Spezialitäten. Möchten Sie dazu ein Glas Wein oder Sekt trinken oder doch lieber ein frisch gezapftes Bier? Ganz wie Sie möchten. Geniessen Sie die ca. 2-stündige Fahrt in vollen Zügen und kommen Sie entspannt über Wasser dem Traumschloss Elbphilharmonie langsam näher...

 

Die Elbphilharmonie ist das wohl bekannteste Beispiel für den Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne. Die Verbindung aus roten Backsteinmauern und filigranem Glasbau macht das Konzerthaus auch zu einem architektonischen Meisterwerk. Der ehemalige Kaispeicher A wurde bis gegen Ende des letzten Jahrhunderts als Lagerhaus u.a. für Kakao, Tee und Tabak genutzt. Er bildet das Fundament für 200‘000 Tonnen Kultur: Die Glasfassade verwandelt den aufgesetzten Baukörper der Philharmonie mit 110 m Gesamthöhe in einen riesigen Kristall mit immer wieder neuem Erscheinungsbild. Mit seinen in Teilbereichen gekrümmten und eingeschnittenen Glaspaneelen fängt er die Reflexionen des Himmels, des Wassers und der Stadt ein. Wahrlich einzigartig!

 

20.00 Uhr

Beginn des Konzerts in der neuen Elbphilharmonie.

 

Was Umzüge doch bewirken können! Bruckner, zunächst in Linz beheimatet und als Komponist vorzugsweise auf geistliche Musik hin ausgerichtet, zog 1868 nach Wien. Als 1870 das Musikvereinsgebäude mit dem „Goldenen Saal“ eröffnet wurde, da spätestens wurde ihm die ganze Bedeutung der Gattung „Sinfonie“ und deren gesellschaftliche Rolle bewusst. Beethoven spielte dabei als Vorbild gewiss eine wichtige Rolle, doch vielleicht auch die für Bruckner neue Erfahrung vom Leben in einer sich rasant entwickelnden Weltstadt. Die religiöse Komponente seines musikalischen Denkens integrierte er und schuf einen bis dahin beispiellosen sinfonischen Monumentalismus, den Kent Nagano im achten Philharmonischen Konzert nun unter Beweis stellt.

 

PHILHARMONISCHES STAATSORCHESTER HAMBURG

 
Kent Nagano (Dirigent)


Programm:
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 5, B-Dur


Nach dem Konzert Transfer mit dem Bus zurück in unser Hotel.

Dienstag, 24. April 2018
Vormittag          

Nach dem Frühstück unternehmen wir heute einen Tagesausflug nach Lüneburg (Entfernung ca. 45 Kilometer). Die über 1'050 Jahre alte Stadt zwischen Hamburg und Hannover ist eine der bezauberndsten Städte Norddeutschlands. Ihre historische Architektur im Stil der Backsteingotik steht im reizvollen Gegensatz zu dem quirligen, jungen Stadtleben. Berühmte Persönlichkeiten erkannsten schon früh die Reize der Stadt an der Ilmenau. Herman Löns, Heinrich Heine und Johann Sebastian Bach prägten mit ihrer Arbeit die Stadt mit.

 

Während eines Stadtrundgangs erleben wir das charmante, mittelalterliche Flair der prächtigen Kaufmannshäuser und geniessen das gemütliche Ambiente in der Stadt.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen bleibt noch ein wenig Zeit, die romantische Stadt auf eigene Faust zu entdecken.

 

Danach           

Rückfahrt in unser Hotel nach Hamburg, wo wir gegen 16.00 Uhr ankommen werden.

 

Abend

Am Abend dürfen Sie sich auf ein feines gemeinsames Nachtessen in einem schönen Restaurant in Alsternähe freuen.


Mittwoch, 25. April 2018
Bis 09.45 Uhr

Check-out im Hotel, Verladen des Gepäcks in den Bus und Transfer zur Hamburger Kunsthalle.

 

10.30 Uhr                          

Der „Wanderer über dem Nebelmeer“ von Caspar David Friedrich (1774-1840) hat ein neues Zuhause. Wirkungsvoll mit neuester LED-Technik in Szene gesetzt und umgeben von neuen farbigen Wänden und feinstem Parkett blickt er neben anderen Meisterwerken in die Ferne. Nach umfangreicher Sanierung ist die Hamburger Kunsthalle wieder geöffnet. Mitreissende Gemälde machen dieses Museum einzigartig. Die drei nahe der Alster gelegenen, markanten Gebäude der Kunsthalle beherbergen eine der wichtigsten öffentlichen Kunstsammlungen Deutschlands. Hier erwartet Sie eine Sonderführung durch die wunderbare Ausstellung.


12.00 Uhr

Bustransfer zum Flughafen.

 

14.50 Uhr

Direkter Linienflug mit Swiss Airlines nach Zürich, wo wir um 16.15 Uhr landen werden.

 

17.56 Uhr

Abfahrt des Zuges nach Basel SBB. Ankunft um 19.24 Uhr.


Programmänderungen vorbehalten. Peter Potoczky begleitet diese Reise.

Unsere Leistungen

 

  • Direkter Linienflug mit Swiss Airlines von Zürich nach Hamburg und zurück inkl. Taxen, Sicherheitsgebühren und Transfers in der Economy-Klasse sowie Zugfahrt von Basel SBB nach Zürich Flughafen und zurück in der 2. Klasse.
  • 4 Übernachtungen im 5-Sterne-Luxushotel "Fairmont Vier Jahreszeiten" inkl. Frühstück (Deluxe-Zimmer mit Blick auf den Innenhof). Zimmer mit Alsterblick auf Anfrage möglich. Sollten Sie daran interessiert sein, lassen Sie uns dies wissen. Gerne fragen wir Verfügbarkeit und Preise für Sie an.
  • Eintrittskarten für alle im Programm aufgeführten Abendveranstaltungen der bestmöglichen Kategorie.
  • Schifffahrt auf der Elbe mit anschliessendem Willkommensdinner im Hotel Louis C. Jacob an der Elbchaussee.
  • Halbtägige Stadtrundfahrt Hamburg.
  • Exklusive Sonderführung "Auge in Auge mit den Giganten" - direkt auf die Kaianlagen des Hamburger Hafens.
  • Fahrt in einem exklusiv gecharterten Alsterschiff von der Anlegestelle Jungfernstieg zur Elbphilharmonie inklusive Fleetfahrt und Konzert-Apéro.
  • Tagesausflug nach Lüneburg.
  • Highlight-Führung durch die Sammlung der neu eröffneten Hamburger Kunsthalle.
  • Sämtliche Mahlzeiten und Apéros inkl. Getränke gemäss Programm.
  • Sämtliche Eintritte und Transfers gemäss Programm.
  • Ausführliche Reiseunterlagen.
  • Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky.

Kosten

Deluxe-Zimmer mit Blick auf den Innenhof


Preis pro Person im Doppelzimmer

Preis pro Person im Doppelzimmer zur Einzelnutzung

 

Zimmer mit Alsterblick auf Anfrage möglich. Sollten Sie daran interessiert sein, lassen Sie uns dies bitte wissen. Gerne fragen wir Verfügbarkeit und Preise für Sie an.

 

Nicht im Preis enthalten                                                                                                  

 

 

CHF 3'850.—

CHF 580.—

 

 

 

 

 

Obligatorische Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

 


 

reisegarantie.pngUnser Unternehmen ist Mitglied bei Swiss Travel Security.
Dieses Gütesiegel bürgt für:

 

 


 

* Pflichtfelder
Kosten

Deluxe-Zimmer mit Blick auf den Innenhof


Preis pro Person im Doppelzimmer

Preis pro Person im Doppelzimmer zur Einzelnutzung

 

Zimmer mit Alsterblick auf Anfrage möglich. Sollten Sie daran interessiert sein, lassen Sie uns dies bitte wissen. Gerne fragen wir Verfügbarkeit und Preise für Sie an.

 

Nicht im Preis enthalten                                                                                                  

 

 

CHF 3'850.—

CHF 580.—

 

 

 

 

 

Obligatorische Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

Anmeldung



 
 
 

 
 

 
 
 
 

WICHTIG: Bitte geben Sie den Namen genau so an, wie er im Reisepass oder in der Identitätskarte erscheint. Danke.

2. Person






 


 


Hiermit melde ich mich verbindlich zur Kulturreise nach Hamburg mit Elbphilharmonie vom 21. - 25. April 2018 an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.


PDF Programm

Weiter