Adventsreise nach Dresden

Weihnachtszauber in der sächsischen Hauptstadt

Mittwoch, 27. November bis Sonntag, 1. Dezember 2019

iStock-639849010.jpg
iStock_000021864127_Large.jpg
iStock_000027191584_Full.jpg
iStock-155067459.jpg
iStock-623206844.jpg
iStock-488553534.jpg

 

Tauchen Sie ein in die einzigartige Atmosphäre dieser barocken Residenzstadt, welche in der Vorweihnachtszeit einen ganz besonderen Charme versprüht.

 

Der ursprüngliche Reiz des Goldenen Zeitalters, das die Stadt unter Kurfürst August dem Starken ab 1694 erlebte, ist heute noch zu spüren. Damals entstanden wahre Kleinode der Weltkultur: Zwinger, Hofkirche, Frauenkirche, Semperoper, Japanisches Palais und vieles mehr. Besonders Musikfreunde geraten ins Schwärmen, wenn von Dresden die Rede ist.

 

Begleiten Sie uns in eine der schönsten Barockstädte Deutschlands und geniessen Sie das Elbflorenz, welches in der Barockzeit von allen Königshäusern Europas aufgrund seiner schieren Prachtentfaltung beneidet wurde, in vollen Zügen. Freuen Sie sich auf die wunderbare Oper „La Traviata“ von Giuseppe Verdi, einen Konzertbesuch im Jahre 2017 wiedereröffneten Kulturpalast und auf das alljährlich im ZDF ausgestrahlte Adventskonzert in der einmaligen Dresdner Frauenkirche (unter Vorbehalt), auf die Besichtigung der Porzellanmanufaktur in Meissen, den Besuch der Grünen Gewölbe und vieles mehr. Selbstverständlich möchten wir Ihnen auch genügend Zeit lassen, einen der ältesten und grössten Weihnachtsmärkte Deutschlands, den Dresdner „Striezelmarkt“, zu geniessen. Ein Besuch in Dresden in der Vorweihnachtszeit ist wirklich ein unvergessliches Erlebnis.

Mittwoch, 27. November 2019
06.15 Uhr                                                  

Treffpunkt am Busparkplatz Kunstmuseum Basel und Bustransfer zum Flughafen Zürich.

 

09.25 Uhr:

Linienflug mit Lufthansa via München nach Dresden, wo wir um 12.25 Uhr landen werden.

 

Anschliessend                                   

Nach der Entgegennahme des Gepäcks und dem Empfang durch unsere örtliche Reiseleiterin, Bustransfer in ein gutes Restaurant, wo wir zunächst ein Mittagessen für Sie bestellt haben, damit Sie sich nach der Reise erst einmal stärken können.

 

Danach                 

Weiterfahrt in unser Hotel. Check-in und Zimmerbezug.

 

Nun haben Sie Zeit sich ein wenig auszuruhen oder die Umgebung unseres Hotels zu erkunden. Das Taschenbergepalais Kempinski liegt mitten in der Altstadt und eignet sich daher perfekt für den Besuch der historischen Sehenswürdigkeiten Dresdens.

 

Abend

Gleich am ersten Abend möchten wir Sie in die weltberühmte Dresdner Semperoper entführen, welche nur wenige Gehminuten von unserem Hotel liegt.

 

19.00 Uhr           

Der Vorhang hebt sich zu Giuseppe Verdis Meisterwerk "La Traviata" unter der musikalischen Leitung von Maestro Stefano Ranzani.

 

Iulia Maria Dan, Atalla Ayan, Adrzej Dobber, Anna Kudriashova, Tom Martinsen, Lawson Aderson und andere.

 

Sächsischer  Staatsopernchor Dresden, Sächsische Staatskapelle Dresden

 

Nach der Vorstellung kurzer Fussweg zurück zum Hotel.

Donnerstag, 28. November 2019
Vormittag         

Nachdem Sie sich am Frühstücksbuffet gestärkt haben, unternehmen wir unter fachkundiger Leitung unserer Gästeführerin einen Spaziergang durch die Dresdner Altstadt. Bestaunen Sie die wundervollen Bauten, wie den Zwinger, die Hofkirche, den Opernplatz vor der Semperoper, den Fürstenzug, die Frauenkirche und vieles mehr.

 

Danach                              

Heute Nachmittag möchten wir Ihnen genügend Zeit lassen, um Dresden auf eigene Faust zu erkunden. Sie haben Zeit für ein individuelles Mittagessen und für einen Bummel über einen der ältesten und grössten Weihnachtsmärkte Deutschlands. Schlendern Sie über den Striezelmarkt und erleben Sie Lichterglanz, Stollenduft, weihnachtliches Markttreiben und typisch sächsische Köstlichkeiten im Herzen der barocken Altstadt Dresdens.

 

19.00 Uhr  

Treffpunkt in der Hotellobby.

 

Im Vestibül werden Sie zu einem Apéro erwartet und anschliessend geniessen wir ein festliches 3-Gang-Menü auf der Beletage.

 

Nach dem 2. Gang unterbrechen wir unser Dinner. "August der Starke" geleitet uns persönlich in seine Prunk- und Throngemächer im Residenzschloss zu Dresden. In diesem Oktober werden die Prunk- und Throngemächer von August dem Starken in originaler Ausstattung neu eröffnet, welche er vor genau 300 Jahren anlässlich der Hochzeit seines Sohnes Kurprinz Friedrich August und der Kaisertochter Maria Josepha einrichten liess.

 

Exklusiv für unsere Gruppe öffnen die Gemächer heute Abend ihre Türen. Geniessen Sie eine private Nacht im Museum und tauchen Sie ein in 300 Jahre Geschichte.

 

Danach Kehren wir zurück in unser Hotel, wo bereits das Dessert auf uns wartet. 

Freitag, 29. November 2019

  

Vormittag                          
Nach dem Frühstück dürfen Sie sich heute auf einen Ausflug nach Meissen freuen. Diese kleine und wunderschöne Stadt ist untrennbar mit der Porzellanherstellung verbunden. Exklusiv für Sie haben wir eine Führung  in den Werkstätten der Meissner Porzellanmanufaktur organisiert, wo Sie sehen werden, wie das weisse Gold verarbeitet wird.

 

Anschliessend        

Möchten wir mit Ihnen auf die andere Elbseite nach Schloss Proschwitz fahren und über den Weinbergen den schönen Blick auf die historische Altstadt Meissens geniessen.

 

Das Schloss Proschwitz wurde nach der Wende von der Familie der ursprünglichen Besitzer wieder zurückgekauft und liebevoll restauriert. Es ist nun wieder in Privatbesitz von Georg Prinz zur Lippe und seiner charmanten Gattin Alexandra. Im Weingut von Schloss Proschwitz werden wir heute unser Mittagessen einnehmen.

 

Danach

Werden wir durch die Hausherren im weihnachtlich geschmückten Schloss, persönlich begrüsst und Sie werden die Gelegenheit haben, den kleinen Weihnachtsmarkt im Schloss zu besuchen oder sich einfach umzuschauen, bevor wir zurück nach Dresden fahren werden.

 

Abend

Vor dem heutigen Konzertabend möchten wir Sie noch kulinarisch verwöhnen und haben darum einen feinen Apéro im Hotel für Sie bestellt. 

 

Kurzer Spaziergang zum Dresdner Kulturpalast. Dieses denkmalgeschützte Bauwerk sieht von aussen ziemlich scheusslich aus und entspricht zumindest optisch allen Erwartungen der klassischen DDR-Architektur (welche natürlich ebenfalls zum Erbe dieser Stadt gehört). Von innen aber wurde es in den letzten Jahren komplett umgebaut und beherbergt nun ein wirkliches Konzertsaal-Juwel nebst ausgezeichneter Akustik. Erst im April 2017 feierlich wiedereröffnet, hat die Philharmonie Dresden endlich wieder ein adäquates Zuhause gefunden.

 

19.30 Uhr

Beginn des Konzerts mit den Dresdner Philharmonikern unter der Leitung von Maestro Dmitrij Kitajenko, (Sergej Krylov – Violine).


Peter Tschaikowski schuf mit „Manfred“ ein herausragendes Beispiel für das Genre der Programm-Sinfonie, in dem ein erzählerisches Programm mit abstrakten sinfonischen Formen verschmolzen wird. Prokofjews Zweites Violinkonzert ist eines der letzten Werke, die der Komponist vor seiner endgültigen Rückkehr in die Sowjetunion schrieb. Es zeigt gegenüber seinen vorangegangenen Stücken eine Tendenz zu grösserer Einfachheit und Klarheit des Ausdrucks wie der Form. Chatschaturjans abendfüllendes Ballett „Spartacus“ wurde vom Kollegen Schostakowitsch gelobt als ein Werk von höchster Überzeugungskraft und Bewegtheit. „Spartacus“ gilt allgemein als eines der erfolgreichsten sowjetischen Ballette.

 

Programm:

Peter Iljitsch Tschaikowski: "Manfred" - Sinfonie in h-Moll in vier Bildern nach Lord Byron (1886)

 

Sergei Prokofjew: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 g-Moll (1935)

 

Aram Chatschaturjan: Auszüge aus dem Ballett "Spartacus" - Szenen aus dem römischen Leben (1956)

Samstag, 30. November 2019
Vormittag                                                                                                                                               
Am heutigen Vormittag möchten wir Sie in die Schatzkammer der sächsischen Könige entführen. Die Grünen Gewölbe geniessen als das prächtigste Schatzkammermuseum Europas Weltruf. Es versammelt Meisterwerke der Juwelier- und Goldschmiedekunst, sowie Kostbarkeiten aus Bernstein, Elfenbein und Edelsteingefässen. Erleben Sie die Pracht der Schatzkammer in ihrem schönsten Glanz hautnah und in den originalen barocken Räumlichkeiten - fast so, als wenn August der Starke nur einmal eben schnell den Raum verlässen hätte.

 

Danach

Auch heute haben wir an Ihr leibliches Wohl gedacht und einen light lunch in einem guten Restaurant in Dresden für Sie bestellt bevor wir zum Hotel zurückkehren.

 

Hinweis:

Für den heutigen Abend versuchen wir Karten für das traditionelle Adventskonzert in der atemberaubend schönen Dresdner Frauenkirche zu organisieren. Da das Verfahren zur Kartenbeschaffung jedoch von Jahr zu Jahr komplizierter wird, können wir Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht garantieren, dass wir dem Adventskonzert in der Frauenkirche beiwohnen werden.

 

Seien Sie jedoch unbesorgt: Sollte es mit dem Adventskonzert nicht klappen, haben wir selbstverständlich an eine nicht minder schöne Alternative gedacht. In diesem Fall dürfen Sie sich auf einen weiteren Besuch in der Semperoper freuen. Heute Abend hebt sich der Vorhang zur märchenhaften Oper "Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart.

 

In beiden Fällen darf natürlich auch die Kulinarik nicht zu kurz kommen. Je nach Programm erwartet Sie entweder ein feines Dinner nach dem Adventskonzert oder ein gediegener Opern-Apéro im Hotel vor der Opernvorstellung.

 

Sonntag, 1. Dezember 2019
Morgens                 
Nach dem Frühstück Check-out im Hotel und Gepäckverladung in den Bus.

 

Vormittag

Erleben Sie während einer Busrundfahrt Dresden mit seinen prächtigen Villen, urbanen Stadtvierteln wie Blasewitz und Loschwitz, überqueren Sie mit uns das "Blaue Wunder" und machen Sie einen Ausflug zu Palais und Kirchen, den ausgedehnten Gartenanlagen und den stattlichen Bügerhäusern entlang der Elbe. In einem der quirligsten Stadtviertel Dresdens in der Neustadt machen wir einen Stopp bei der Pfunds Molkerei - dem schönsten Milchladen der Welt.

 

Anschliessend    

Freuen Sie sich auf das barocke Dresden mit seinen prächtigen Palais und Kirchen, den ausgedehnten Gartenanlagen und den stattlichen Bürgerhäusern entlang der Elbe an einem sonnigen Augustnachmittag des Jahres 1756. Das monumentale 360° Panoramagemälde des Berliner Architekten und Künstlers Yadegar Asisi im Panometer - einem umgebauten historischen Gasspeicher - macht es möglich. Lassen Sie sich überraschen.

 

Danach

Nach einem gemeinsamen Mittagessen Weiterfahrt zum Schloss Moritzburg. Alle Jahre wieder zur Weihnachtszeit kommt wohl keiner von uns vorbei an dem wunderbaren Weihnachtsklassiker "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel". Doch wussten Sie, dass dieser zauberhafte Märchenfilm auf Schloss Moritzburg gedreht wurde? Begeben Sie sich bei einem faszinierenden Rundgang durch das Jagdschloss von August dem Starken auf die Spuren des bekannten Kultfilms. Auf der Schlosstreppe, auf welcher Aschenbrödel beim überstürzten Verlassen des Balls ihren Schuh verliert, steht heute eine bronzene Skulptur des Schuhs. Wer weiss, vielleicht passt er ja auch Ihnen...

 

Wenn man in der Vorweihnachtszeit von Dresden spricht, kommt einem unweigerlich der Dresdner Stollen in den Sinn. Deshalb möchten wir uns mit diesem ganz besonderen Backwerk zum Abschluss noch etwas eingehender beschäftigen. Von Schloss Moritzburg unternehmen wir eine romantische Kutschfahrt - selbstverständlich mit warmen Decken - zum barocken Marcolinihaus inmitten der historischen Parklandschaft von Jagdschloss Moritzburg. Im wunderschönen Tafelzimmer des Grafen Marcolini ist der Kaffeetisch bereits für Sie gedeckt. Stärken Sie sich vor dem Heimflug mit einem Stück Dresdner Stollen und einem wärmenden Getränk.

 

18.40 Uhr

Linienflug mit Lufthansa via Frankfurt nach Basel, wo wir um 21.50 Uhr landen werden.

________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Programmänderungen vorbehalten. Peter Potoczky begleitet diese Reise.
Unsere Leistungen

 

  • Linienflug ab Zürich nach Dresden via München inklusive Bustransfer von Basel nach Zürich Flughafen und Linienflug von Dresden nach Basel via Frankfurt inkl. Sicherheitsgebühren, Taxen und Transfers in der Economy-Klasse. Flüge zurück nach Zürich auf Anfrage und gegen Aufpreis möglich.
  • 4 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet im 5-Sterne-Grandhotel "Taschenbergpalais Kempinski" in der historischen Altstadt von Dresden.
  • Eintrittskarten der bestmöglichen Kategorie für die im Programm aufgeführten Abendveranstaltungen (wie im Programm erwähnt, können wir die Karten für das Adventskonzert in der Frauenkirche zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht garantieren. Sollten wir keine Karten bekommen, erwartet Sie eine "Zauberflöte" von Mozart in der Semperoper)
  • Geführter Stadtrundgang durch die Dresdner Altstadt inkl. Besichtigung des Zwingers, der Hofkirche, dem Opernplatz, dem Fürstenzug und vielem mehr am 2. Reisetag.
  • Exklusive Sonderöffnung der Prunk- und Throngemächer im Residenzschloss zu Dresden inkl. Abendessen in der Hauskapelle im Taschenbergpalais Kempinski am Abend des 2. Reisetages.
  • Ausflug nach Meissen mit exklusiver Besichtigung der Werkstätten in der Porzellanmanufaktur Meissen und anschliessender Besuch von Schloss Proschwitz mit Mittagessen am 3. Reisetag.
  • Geführter Rundgang durch die Grünen Gewölbe am 4. Reisetag.
  • Geführte Rundfahrt mit Stopp an der Pfunds Molkerei in der Neustadt, anschliessender Besuch des grossen Rundbildes im Panometer und Besichtigung von Schloss Moritzburg inklusive Kutschfahrt zum Marcolinihaus und Stollenverkostung am Abreisetag.
  • Alle Mahlzeiten und Apéros inkl. Getränke laut Programm.
  • Sämtliche Eintritte und Transfer laut Programm. 
  • Ausführliche Reiseunterlagen.
  • Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky.

Kosten
Preis pro Person CHF 3'690.—
Einzelzimmerzuschlag CHF 400.—
Nicht im Preis enthalten

Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

 


 

reisegarantie.pngUnser Unternehmen ist Mitglied bei Swiss Travel Security.
Dieses Gütesiegel bürgt für:

 

 


Kosten
Preis pro Person CHF 3'690.—
Einzelzimmerzuschlag CHF 400.—
Nicht im Preis enthalten

Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

 

 

Anmeldung



 
 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
 

2. Person






 


 


Hiermit melde ich mich verbindlich zur Adventsreise nach Dresden vom 27.11. bis 1.12.2019 an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

*Pflichtfelder


PDF Programm

Weiter