Kulturreise nach Breslau und Niederschlesien

Stadtgeflüster und Naturparadies

Donnerstag, 7. bis Dienstag, 12. Mai 2020

Breslau9.jpg
Breslau2.jpg
Breslau4.jpg
Breslau5.jpg
Breslau1.jpg
Breslau6.jpg
Breslau8.jpg
Breslau10.jpg

 

Kulturschätze in ländlicher Idylle, barocke Schlösser-Romantik und viel Musik

Der Dom, das Rathaus oder die Bürgerhäuser am Ring etwa - stille Zeugen der wechselvollen Vergangenheit gibt es zahlreiche in Breslau. Sie alle spiegeln die facettenreiche Geschichte des heutigen Wroclaw auf besondere Weise wider. Liebevoll wird die Stadt an der Oder auch das "Venedig Polens" genannt. Mehr als 100 Brücken vereinen die sich auf 12 Inseln verteilenden Quartiere und Viertel Breslaus.

 

Auf dieser Reise paart sich Stadtgeflüster mit Naturparadies. Üppiger Barock inmitten einer lieblichen Landschaft. Breslau hat alles, was man in den anderen modernen Städten manchmal vermisst. Jugendstillampen beleuchten alte Kopfsteinpflaster. Barocke Elemente an jeder Ecke, als sei die Stadt geschmückt für ein Fest. Das beeindruckende Rathaus dominiert den historischen Marktplatz, der als einer der schönsten Europas gilt. Breslau ist aber auch definitiv eines der wichtigsten musikalischen Zentren Polens und seit der Eröffnung des neuen Nationalen Musikforums im Jahre 2015 ist die Stadt um eine Attraktion reicher. Sowohl architektonisch, wie auch akustisch ist die neue Philharmonie ein Musentempel von internationalem Ruf, dessen Entdeckung Sie ganz bestimmt begeistern wird.

 

Blickt man nach Süden - ins romantische Hinterland - gibt es viel zu entdecken. Mehr als 2000 Schlösser und Herrensitze konnte Schlesien einst zählen, doch der Krieg und die Zwangsenteignung hinterliessen ihre Spuren. Nach Ende des Kommunismus wurder aber ungeahnte Kräfte freigesetzt. Die alten und neuen Besitzer fingen an, sich für ihr Kulturerbe zu engagieren - viele der Landsitze wurden liebevoll restauriert. Einige davon werden Sie im Rahmen dieser Reise entdecken.

Donnerstag, 7. Mai 2020
09.35 Uhr

Linienflug mit Lufthansa ab Basel Euro Airport über Frankfurt nach Breslau, wo wir um 14.00 Uhr landen werden.


Nach unserer Ankunft in Breslau bringt uns unser Bus in die Innenstadt wo Sie zunächst ein leichtes Mittagessen erwartet, während unser Gepäck bereits zum Hotel gebracht wird. Anschliessend möchten wir zusammen mit unserer Deutsch sprechenden Reiseleitung einen kleinen Orientierungsspaziergang durch die Altstadt unternehmen, bevor wir in unserem Hotel einchecken werden.

Danach Haben Sie Zeit sich gemütlich in Ihren Zimmern einzurichten und sich ein wenig von der Reise zu erholen bevor sich am Abend der Vorhang im Breslauer Opernhaus für uns heben wird.
19.00 Uhr

Freuen Sie sich auf eine Vorstellung von George Bizets Operndrama "Carmen" im wunderschönen Opernhaus von Breslau und fiebern Sie mit, wenn eine hoffentlich feurige Carmen die Männer um die Finger wickelt und am Ende der Oper nicht nur sich selbst sondern auch Don José ins Verderben reisst.

  Nach der Vorstellung kurzer Spaziergang zurück zum Hotel, wo noch ein kleiner Imbiss und ein gutes Glas Wein zum Ausklang des heutigen Tages auf Sie warten wird.
Freitag, 8. Mai 2020
Vormittags  

Freuen Sie sich heute Vormittag auf einen ausführlichen Stadtrundgang durch die Breslauer Altstadt. Die Hauptstadt Niederschlesiens ist auf 12 kleinen Inseln erbaut und wird Sie mit ihren vielen kleinen Bächen und Brücken verzaubern. Das Zentrum und Wahrzeichen der romantischen barocken Altstadt ist zweifelsohne das wunderschöne gotische Rathaus mit seiner astronomischen Uhr. Eines der unbestrittenen Highlights Breslaus ist ganz bestimmt die einzigartige Universität mit ihrer Aula Leopoldina deren Besichtigung wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten möchten. Der bekannte Barocksaal der Universität ist fast im Übermass mit Gemälden, Deckenmalereien und Skulpturen ausgefüllt - Sie werden sich an der Vielfalt der barocken Kunst nicht sattsehen können!

Danach

Einen wahren Kulturschatz birgt auch die Dominsel. Auf kleinstem Raum stehen allein hier sieben gotische Kirchen. Das Juwel - die prunkvolle Kathedrale des heiligen Johannes des Täufers - wird Sie ebenso begeistern wie die besondere Kirche "Maria auf dem Sande", welche wir Ihnen heute zeigen möchten.

Anschliessend    
Im Anschluss an die Führung haben wir ein feines gemeinsames Mittagessen in einem schönen Restaurant für Sie bestellt bevor wir in unser Hotel zurückkehren werden.
Nachmittag Der Rest des Nachmittags steht zu Ihrer freien Verfügung.
Abend Am frühen Abend unternehmen wir einen kurzen Spaziergang zum neuen Nationalen Musikforum. In diesem eindrucksvollen Haus möchten wir zunächst eine kleine Architekturführung mit Ihnen unternehmen bevor wir Ihnen zum Auftakt des heutigen Konzertabends einen gediegenen Apéro servieren werden.
19.00 Uhr

Unter dem Titel "Echoes of the Past" erwartet Sie ein Konzert mit dem NFM Wroclaw Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Maestro Lawrence Foster.

 

Programm:

George Enescu: Rumänische Rhapsodie in D-Dur op. 11 Nr. 2

Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 in G-Dur op. 26 (Alexandra Conunova, Violine)

Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 in C-Dur op. 61

 

Nach dem Konzert kurzer Spaziergang zurück zum Hotel.

 

Nach der Vorstellung kurzer Spaziergang zurück zum Hotel.

Samstag, 9. Mai 2020
Vormittags     Heute Vormittag möchten wir mit Ihnen gemeinsam unsere Breslauer Entdeckungsreise fortsetzen. Ein gemütlicher Spaziergang wird uns durch das "Vier Tempel Viertel" bis zum königlichen Palais führen. Dort haben wir eine Führung für Sie organisiert.
Danach Bringt uns ein Bus zur Breslauer "Jahrhunderthalle" - ein architektonisches Meisterwerk des frühen 20. Jahrhunderts, welches von 1911 - 1913 nach einem Entwurf des Architekten Max Berg aus Stahlbeton errichtet wurde. Die riesige Kuppel mit 65 Metern Durchmesser war damals die weltweit grösste ihrer Art.
Nachmittags          

Bustransfer zurück zu unserem Hotel in der Altstadt.

 

Der heutige Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Geniessen Sie ein individuelles Mittagessen und lassen Sie sich in der schönen Altstadt treiben.

Abend

Heute dürfen Sie sich auf einen ganz speziellen Abend freuen. Unter dem Motto "Eine Nacht im Museum" öffnet das "Pan Tadeusz Museum", welches in zwei historischen Bürgerhäusern aus dem 17. Jahrhundert untergebracht ist, exklusiv für uns seine Pforten. Der Abend beginnt mit einer Führung unseres Historikers durch die spannende Ausstellung über die polnische Geschichte und Kultur. Lassen Sie sich überraschen.

 

Als kleine Stärkung zwischendurch servieren wir Ihnen ein Glas Champagner im Patio des Museums bevor für uns im historischen Konzertsaal ein privates Klavierrezital mit den schönsten Kompositionen von Chopin, Szymanowski, Paderewski bis hin zu Tansmann und Kilar erklingen wird.

 

Im Anschluss daran möchten wir den Abend bei einem feinen gemeinsamen Dinner in einem sehr guten Restaurant ausklingen lassen.

 

Kurzer Spaziergang zurück zum Hotel.

Sonntag, 10. Mai 2020
Vormittags     Nach dem Frühstück heisst es Abschied nehmen von Breslau. Doch bevor wir uns auf die Reise ins romatische Hinterland begeben, möchten wir mit Ihnen das weltberühmte Panorama von Raclawice besuchen. Dieses wirklich monumentale Panoramabild (15 x 114 m) von verschiedenen polnischen Künstlern zeigt auf über 1700 qm den Sieg der polnischen Armee über die russische 1794 in der Schlacht bei Raclawice unter der Führung des polnischen Generals Tadeusz Kosciuszko. Dieses Monumental-Panorama gehört zu den meistbesuchten Ausstellungen in Polen. 
  Auf dem Weg zu unserer nächsten Station haben wir natürlich auch heute an ein feines Mittagessen für Sie gedacht.
Danach Bringt uns unser Bus nach Schloss Fürstenstein in Kajaz. Malerisch in den Sudeten gelegen wird Fürstenstein gerne als "Perle Schlesiens" bezeichnet und ist wahrlich imposant. Im Rahmen einer Führung sehen Sie die schönen barocken Innenräume, hören spannende Geschichten über Fürstin Daisy und ihre sagenumwobenen Perlen und erfahren auch über die finsteren Pläne von Adolf Hitler, welcher dieses Schloss in eines seiner Hauptquartiere umzubauen im Sinn hatte. Im schönsten Saal des Schlosses - dem Maximilian Saal - erwartet Sie eine kleine musikalische Überraschung.
Nachmittags          

Erreichen Sie Ihr Schlosshotel "Wernersdorf". Check-in und Zeit zur freien Verfügung. 

 

Gemütlich lassen wir den Tag bei einem gediegenen Barbecue ausklingen. Bei schönem Wetter werden wir dies natürlich im Garten tun.

Montag, 11. Mai 2020
Vormittags Der heutige Ausflug steht ganz unter dem Motto "Tal der Schlösser und Gärten". Zunächst möchten wir aber mit Ihnen einen kleinen Abstecher in die Kristallmanufaktur "Julia" unternehmen. Erleben Sie hier hautnah, wie erlesenes Kristall in Handarbeit hergestellt wird - ein Produkt für welches speziell diese Gegen in Polen sehr berühmt ist.
Danach Erwartet Sie ein kurzer Abstecher auf Schloss Wojanow welches zusammen mit seinen wunderschönen Park- und Gartenanlagen erst seit 2007 wieder zu bewundern ist.
Anschliessend    
Erwartet Sie ein kurzer Abstecher auf Schloss Lominca (Lomnitz) - ein wirklich märchenhafter Ort im Hirschberger Tal am Fusse des Riesengebirges - wo Sie eine Besichtigung erwartet. Im Laufe der Jahrhunderte wechselten die Besitzer, der Zauber eines schlesischen Rittergutes blieb aber erhalten. Hier haben wir auch ein gemeinsames Mittagessen für Sie reserviert.
Nachmittag

Der restliche Nachmittag gehört ganz Ihnen. Zurück im Hotel sollten Sie unbedingt zu einem Spaziergang in der wunderschönen Parkanlage aufbrechen. Oder wie wäre es mit einem Besuch im hauseigenen SPA-Bereich mit Swimming-Pool und vielen weiteren Annehmlichkeiten?

Abend

Am Abend erwartet Sie ein festliches Dinner bei Kerzenschein im historischen Barocksaal unseres Schlosses Wernersdorf. Stillvoll empfängt Sie ein klassisches Barock-Trio musikalisch bevor Sie bei einem eleganten 4-Gang-Menü kulinarisch verwöhnt werden.

Dienstag, 12. Mai 2020
Vormittags Nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel Check-out und Verladen des Gepäcks. 
Anschliessend    
Bustransfer nach Schweidnitz wo wir der weltberühmten Friedenskirche einen Besuch abstatten möchten. Dieses Juwel niederschlesischer Architektur befindet sich zurecht seit 2001 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes. Die grösste Holzkirche Europas empfängt Sie mti einem kleinen privaten Orgelkonzert
Danach  

Transfer zum Flughafen in Breslau wo wir auf dem Weg noch ein feines Mittagessen für Sie organisiert haben, damit Sie den Heimweg in die Schweiz nicht hungrig antreten müssen.

18.35 Uhr

Rückflug mit Lufthansa von Breslau via Frankfurt nach Basel, wo wir um 21.50 Uhr landen werden.


Programmänderungen vorbehalten. Peter Potoczky begleitet diese Reise.

Unsere Leistungen

 

  • Linienflug mit Lufthansa ab Basel nach Breslau via Frankfurt und zurück in der Economy-Klasse inkl. Taxen, Sicherheitsgebühren und Transfers. Flüge ab/bis Zürich auf Anfrage möglich.
  • 3 Übernachtungen im 5-Sterne-Hotel "Monopol" in Breslau inkl. Frühstück.
  • 2 Übernachtungen im Schlosshotel "Wernersdorf" im Hirschberger Tal inkl. Frühstück.
  • Eintrittskarte der 1. Kategorie für die Oper "Carmen" von G. Bizet in der Oper Breslau am 7.5.2020
  • Eintrittskarte der 1. Kategorie für das Konzert im Nationalen Musikforum inkl. Architekturführung und Konzertapéro am 8.5.2020.
  • Exklusiver Abend im Museum von "Pan Tadeusz" inkl. Führung ausserhalb der Öffnungszeiten und privaten Klavierrezital am 9.5.2020.
  • Privatkonzert im Schloss Wernersdorf am 11.5.2020 inkl. Galadinner.
  • Privates Orgelkonzert in der Friedenskirche Schweidnitz am 12.5.2020.
  • 5 Mittagessen, 3 Nachtessen, 1 Imbiss nach der Oper (inkl. Getränke)
  • Halbtägige Stadtführung in der Altstadt von Breslau mit "Vier Tempel Viertel", königliches Palais und Jahrhunderhalle in deutscher Sprache.
  • Halbtägige Stadtführung mit Altstadt, Universität, Dominsel und Sandinsel in deutscher Sprache.
  • Besuch der Friedenskirche in Schweidnitz und Schloss Fürstenstein.
  • Besuch des Panoramas von Raclawice.
  • Ausflug in das Tal der Schlösser und Gärten wie im Programm beschrieben.
  • Sämtliche Eintritte und Transfers. 
  • Ausführliche Reiseunterlagen.
  • Persönliche Reiseleitung durch Peter Potoczky.

 


Kosten
Preis pro Person CHF 4'270.—
Einzelzimmerzuschlag CHF    420.—
Nicht im Preis enthalten

Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

 


 

reisegarantie.pngUnser Unternehmen ist Mitglied bei Swiss Travel Security.
Dieses Gütesiegel bürgt für:

Kosten

 

Preis pro Person

CHF 4'270.–

Einzelzimmerzuschlag

CHF    420.–

Nicht im Preis enthalten

Annullationskostenversicherung

Trinkgelder

Anmeldung



 
 
 

 
 

 
 
 
 

 
 
 

WICHTIG: Bitte geben Sie den Namen genau so an, wie er im Reisepass oder in der Identitätskarte erscheint. Danke.

2. Person






 


 


Hiermit melde ich mich verbindlich zur Kulturreise nach Breslau und Niederschlesien vom 7. bis 12. Mai 2020 an und akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

* Pflichtfelder


PDF Programm

Weiter